MagazinMedizin50 Jahre rati...

50 Jahre ratiopharm: Teva spendet 50.000 Euro / Die Spendensummen für zehn gemeinnützige Vereine stehen fest

Ulm (ots) –

‚50.000 Euro für Menschen, die helfen‘ – so lautet das Motto der Spendenaktion zum 50. Geburtstag der Teva-Marke ratiopharm. Zum Jubiläum spendet Teva als Mutterkonzern insgesamt 50.000 Euro an zehn gemeinnützige Vereine. Nun stehen die Spendensummen fest, die die Vereine jeweils erhalten werden.

Die Spendenaktion begleitet das Unternehmen schon fast das ganze Jahr hindurch. Im Mai haben die Mitarbeitenden Vereine nominiert. Eine Teva-Jury wählte anschließend aus allen Einsendungen zehn Vereine aus, die in jedem Fall eine Spende erhalten werden. Im September hat ein öffentliches Online-Voting dann entschieden, wie hoch die Spendensumme für jeden Verein ausfällt. Fast 10.000 Menschen aus ganz Deutschland haben mitgemacht.

Die Spendensumme für jeden Verein bewegt sich zwischen 2.000 und 12.000 Euro. Je mehr Stimmen ein Verein im Online-Ranking erhalten hat, umso höher fällt nun die Spende aus. Unter den zehn gemeinnützigen Vereinen sind große und kleine Initiativen aus dem Gesundheitsbereich, aber auch eine Umwelt-Organisation und Einrichtungen zur Selbst- und Angehörigenhilfe aus der Region Ulm und ganz Deutschland.

Kein Verein geht leer aus

Die meisten Stimmen hat „Angelman e.V. (https://angelman.de/)“ erhalten, ein Selbsthilfeverein von Eltern für Eltern, deren Kinder mit dem Angelman-Syndrom geboren wurden. Dabei handelt es sich um die Folge einer angeborenen seltenen genetischen Veränderung auf dem Chromosom 15. Charakteristisch für das Angelman-Syndrom ist eine starke Verzögerung der körperlichen und geistigen Entwicklung und eine stark reduzierte Lautsprachentwicklung. Der Verein unterstützt betroffene Eltern dabei, die Diagnose besser zu verstehen, sie zu akzeptieren und den Alltag zu bewältigen. Das Team von Angelman e.V. darf sich nun über 12.000 Euro freuen.

10.000 Euro erhält der Verein „Apotheker ohne Grenzen e.V.“ (https://www.apotheker-ohne-grenzen.de/), der sich für eine nachhaltige Verbesserung der Gesundheitsstrukturen von Menschen in Entwicklungsländern einsetzt. Über 8.000 Euro kann sich der Verein „Projekt schwarz-weiß e.V.“ (https://www.kenia-hilfe.com/de) freuen. Der Förderverein hat es sich zur Aufgabe gemacht, bedürftigen Menschen in Kenia zu helfen.

Desweitern gehen insgesamt 20.000 Euro an folgende Vereine aus Deutschland und der Region Ulm:

– Endometriose-Vereinigung Deutschland e.V. (https://www.endometriose-vereinigung.de/)
– Ben hilft! e.V. (https://www.benhilft.de/)
– Haus der Nachhaltigkeit Ulm, Neu-Ulm und Region (https://www.h-d-n.org/)
– Johanniter-Unfall-Hilfe e.V. Lacrima Neu-Ulm (https://www.johanniter.de/dienste-leistungen/angebote-fuer-privatpersonen/lokale-angebote/dienstleistung/lacrima-ulm-neu-ulm-und-umgebung-11659/)
– Förderkreis für intensivpflegebedürftige Kinder Ulm e.V. (http://intensivkinder-ulm.de/)
– Förderkreis für tumor- und leukämiekranke Kinder Ulm e.V. (https://www.foerderkreis-ulm.org/)
– Fördergemeinschaft für das Querschnittgelähmtenzentrum des Rehabilitationskrankhauses Ulm e.V. (https://fgqz.de/)

Persönliche Spendenübergabe im nächsten Jahr

„Unabhängig von der Summe, die jeder Verein erhält, hoffen wir, dass das Geld die verschiedenen Initiativen sinnvoll und nachhaltig unterstützen kann und einen Beitrag dazu leistet, das Leben der Menschen zu verbessern“, so Andreas Burkhardt, Geschäftsführer Teva Deutschland und Österreich.

Die Spendenübergabe für jeden der zehn Vereine findet ab Anfang nächsten Jahres im Rahmen der Aktion „Teva on Tour“ statt. Dabei besuchen Mitglieder der Geschäftsführung und Mitarbeitende aus dem Innen- und Außendienst die Vereine vor Ort und übergeben die Spendenschecks persönlich.

Das Ranking online

Das gesamte Ranking und interessante Fakten zum Jubiläum finden Sie unter

www.ratiopharm.de/50-jahre

Über Teva Deutschland

Rund 2.900 Mitarbeitende kümmern sich tagtäglich darum, den Zugang zu Arzneimitteln für Millionen von Menschen zu vereinfachen und den Patientinnen und Patienten ein Stück Unabhängigkeit zurückzugeben. Sei es über unsere Medikamente – innovative Spezialmedikamente, Generika und freiverkäufliche Arzneimittel -, einen günstigen Preis oder einen besonderen Service.

Deutschlands bekannteste Arzneimittelmarke ratiopharm gehört zu Teva Deutschland. ratiopharm steht seit 50 Jahren für Arzneimittel von höchster Qualität zu einem günstigen Preis. Die Werbung mit den Zwillingen hat mittlerweile den Status eines Klassikers erreicht.

Der Deutschlandsitz von Teva ist in Ulm. Ein weiterer Produktionsstandort ist in Blaubeuren/Weiler. Tevas Ziel ist es, dass die Patientinnen und Patienten die benötigte Medizin erhalten, wo und wann sie sie brauchen. Dafür arbeiten 37.000 Mitarbeitende rund um den Globus. Teva stellt mehr als 3.500 verschiedene Produkte in über 60 Ländern zur Verfügung.

Pressekontakt:
Corporate Communications Teva Germany
Peter Wunner
Tel. 0731 402-5241
[email protected]
Original-Content von: Teva GmbH, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots

Exclusive content

- Advertisement -

Latest article

More article

- Advertisement -