Analduschen helfen bei Problemen wie Verstopfung oder Hämorrhoiden. Aber wie funktioniert eine Analdusche und welchen Sinn bietet mir die Reinigung des Enddarms überhaupt?

Wir zeigen Ihnen Schritt für Schritt wie Sie eine Analdusche korrekt anwenden und informieren Sie über die genauen Einsatzgebiete einer Analdusche.

Was ist eine Analdusche?

Unser Darm wirkt sich auf vielfältige Weise auf unser Körpersystem aus. Nicht grundlos sollten wir ihm also entsprechende Aufmerksamkeit zukommen lassen und für ein gesundes Gleichgewicht im Darmbereich sorgen.

Eine Analdusche kann dabei ein geeignetes Mittel der Wahl darstellen.

Sie reinigt den Enddarm mit einem Hilfsmittel wie beispielsweise einem Blasebalg oder einer ähnlichen Vorrichtung, welche Wasser in den Enddarm spült. Hierdurch wird der Enddarm von Stuhlresten und anderen Verschmutzungen befreit.

Anzeige

Mundschutz kaufen

Analdusche – Wofür eigentlich?

analdusche anwendung wann sinnvoll

Die Reinigung des Analbereichs kann sowohl im sexuellen, als auch im hygienischen und medizinischen Bereich sinnvoll sein.

Sie dient etwa als Basis für hygienischen Analverkehr, oder aber zur Behandlung von medizinischen Symptomen wie Juckreiz.

Welche Einsatzgebiete eine Analdusche dabei im Detail abdeckt, möchten wir Ihnen nachfolgend genauer aufzeigen.

Pflege bei Jucken, Brennen & Entzündungen

Ihren Ursprung finden Analduschen ausschließlich im medizinischen Heilbereich. Denn Stuhlrückstände im Enddarm können je nach Konsistenz zahlreiche Beschwerden mit sich bringen.

Angefangen von einem unbehaglichen Gefühl können auch Symptome wie Entzündungen, Reizungen, Jucken oder gar schmerzende Analfissuren entstehen.

Eine Analreinigung kann diesen Beschwerden nicht nur vorbeugen, sondern kommt auch bei der Behandlung zum Einsatz. Sie wirkt entzündlichen Veränderungen im Rektum entgegen und sorgt für ein sehr sauberes, frisches Gefühl.

Hilfe bei Verstopfung

Ein weiteres sehr verbreitetes Anwendungsgebiet von Analduschen ist der Einsatz bei Verstopfung. Das körperwarm eingeführte Wasser bringt dabei den Darm in Bewegung und löst feste Stuhlreste.

Eine Rektumdusche zur Behandlung von Verstopfung sollte dabei nur mit geringen Flüssigkeitsmengen durchgeführt werden, 200 bis 300 Milliliter gelten als Höchstgrenze.

Anwendung gegen Hämorrhoiden

Ebenfalls möglich ist die unterstützende Behandlung von Hämorrhoiden mit einer Analdusche. Denn der bereits angeschlagene Analbereich bedarf einer besonders sanften und schonenden Reinigung. Reiben und Wischen mit Toilettenpapier verstärken das Problem meist nur zusätzlich.

Eine vorsichtige Reinigung mittels einer Analdusche nach dem Stuhlgang kann hier für Abhilfe sorgen. Das eingebrachte Wasser reinigt soft, reizt nicht und spült Stuhlreste, welche den Enddarm zusätzlich reizen können, aus.

Bestenfalls trocknen sie den Bereich anschließend und cremen ihn mit einer Hämorrhoidensalbe ein.

Vorbereitung Analverkehr

Die vorbereitende Behandlung mittels einer Analdusche vor dem Analverkehr sorgt für Sauberkeit und Hygiene. Ängste oder Bedenken vor Verunreinigungen im Analbereich wird vorgebeugt und der Spaß am Lusterlebnis gesteigert.

Da der Darm über keinen natürlichen Gleitfilm verfügt, ist es ratsam, dass Sie die Analdusche nur zusammen mit einer wasserlöslichen Gleitcreme verwenden. Dieser Tipp ist ebenso für den darauffolgenden Analverkehr ratsam, denn hierdurch verhindern Sie Verletzungen in der empfindlichen Afterregion.

Analduschen gewähren somit als sinnvolles Pflegeprodukt Sauberkeit und Hygiene beim Analsex.

Verschiedene Modelle

Analduschen werden auf dem Markt in 2 unterschiedlichen Modellvarianten angeboten.

Beide Systeme reinigen wirksam und unkompliziert, unterscheiden sich jedoch in der Anwendung.

Dabei wird unterschieden zwischen

  • Analduschen für die Dusche
  • Analduschen mit einem Druckball

Die Unterschiede dieser beiden Systeme zeigen wir Ihnen nachfolgend auf:

Analdusche für die Dusche

analdusche dusche aufsatz

Eine Rektaldusche für die Dusche wird auf dem Duschkopf angebracht. Bekannt sind diese Modelle auch unter dem Begriff Intimdusche. Der Aufsatz ist dabei so konzipiert, dass er mit dem Duschschlauch verbunden und durch eine vorgeformte Öffnung Wasser in den Analbereich eingebracht wird.

Je nach Modell hat die Rektaldusche verschiedene Köpfe mit jeweils unterschiedlichem Durchmesser oder einer unterschiedlichen Anzahl an Wasseröffnungen. Zudem unterscheiden sich die Systeme für den Duschkopf in ihrer Oberfläche, möglich sind hier sowohl glatte Oberflächen, als auch Analduschaufsätze mit kleinen Riffeln.

Die anschließende Entleerung des Darms ist aus hygienischen Gründen auf der Toilette durchzuführen.

Unterschiedliche Ausführungen
Klistier kann in der Größe variieren
Der Druck lässt sich durch die Dusche gut anpassen
Einfache, dafür aber effektive Reinigung
Robustes Material, teilweise aus Edelstahl

Kann nur zusammen mit einem Duschkopf verwendet werden
Dosierung des Wassers nur nach Gefühl möglich
Die anschließende Darmentleerung von der Dusche auf die Toilette ist umständlich

Analdusche mit Druckball

analdusche ball pumpball durckball

Die zweite Variante einer Analdusche ist das System mit einem Druckball. Diese Modelle werden aus Kunststoff oder Gummi gefertigt, wobei der Druckball fast immer aus Gummi ist.

Bei der Anwendung wird der Druckball vom Kopfteil abgenommen und das Kopfteil mit Wasser befüllt. Achten Sie darauf, lauwarmes Wasser zu verwenden. Aufgrund der Größe des Wasserbehälters kann keine Überdosierung mit Wasser erfolgen, was ein großer Vorteil dieser Modellvariante ist.

Nachdem das System anschließend wieder zusammengesetzt und in den After eingeführt wird, wird der Ballon zusammengedrückt und Wasser in den Anus eingelassen. Anschließend können Sie Ihren Darm über der Toilette entleeren.

Sehr günstiger Anschaffungspreis
Einfache Handhabung
Der ausgeübte Druck kann sehr gut angepasst werden

Vergleichsweise schlechtere Reinigung
Bei falscher Anwendung kann Wasser zurück in den Ball laufen

Die richtige Anwendung

Wie Sie sehen bringen beide Modellvarianten jeweils ganz unterschiedliche Vor- und Nachteile mit sich. Und auch bei der Anwendung gibt es einiges zu beachten.

Bei der Anwendung einer Rektaldusche für die Dusche gehen Sie wie folgt vor:

  1. Schrauben Sie den vorhandenen Duschkopf vom Brauseschlauch ab.
  2. Stellen Sie die Temperatur des Wassers lauwarm ein und schalten Sie das Wasser wieder aus
  3. Befestigen Sie den Analduschaufsatz auf dem Brauseschlauch und führen ihn LANGSAM in das Rektum ein, ggf. empfiehlt sich ein Gleitmittel.
  4. Nun schalten Sie das Wasser für kurze Zeit an.
  5. Warten Sie ca. 30 Sekunden und entfernen Sie die Analdusche wieder.
  6. Entleeren Sie Ihren Darm über der Toilette.
  7. Entfernen Sie den Aufsatz vom Brauseschlauch und reinigen Sie ihn gemäß der Empfehlung des Herstellers.

Die Verwendung einer Analdusche mit Druckball funktioniert vom Prinzip her gleich. Diese verwenden Sie gemäß den folgenden Schritten:

  1. Drehen Sie den Druckball und das Kopfteil auseinander und befüllen Sie den Kopfteil mit höchstens 300 ml lauwarmem Wasser.
  2. Setzen Sie das System wieder zusammen und führen das Kopfteil langsam in den After ein.
  3. Drücken Sie den Blasebalg bis sich das Kopfteil komplett entleert hat.
  4. Entfernen Sie das Kopfteil und warten Sie ca. 30 Sekunden.
  5. Nun können Sie Ihren Darm über der Toilette entleeren.
  6. Schrauben Sie beide Teile wieder auseinander und reinigen Sie beide gründlich gemäß der Herstellerempfehlung.

Weitere wichtige Anwendungshinweise

analdusche anwendungstipps tipp richtig verwenden

Bei der Anwendung einer Analdusche gilt es einiges zu beachten. Schließlich handelt es sich um die Anwendung eines Fremdkörpers in der empfindlichen Analregion.

Unsere folgenden Anwendungshinweise zeigen Ihnen auf was es bei der korrekten Anwendung ankommt:

  • Die Anwendung eines Rektaldusche kann ggf. 2 bis höchstens 3 hintereinander wiederholt werden. Als Faustregel gilt hier, dass die Anwendung dann erfolgreich war, sobald die ausgeschiedene Flüssigkeit klar uns sauber ist.
  • Verwenden Sie ausschließlich lauwarmes Wasser. Es lockert die Muskulatur und entspannt.
  • Verwenden sie unbedingt nur sauberes Wasser.
  • Die Verwendung ist abzubrechen, wenn es während der Anwendung zu Brennen oder gar Schmerzen kommt.
  • Die Analdusche sollte nach jeder Anwendung gründlich gereinigt werden unter fließendem Wasser.
  • Aus hygienischen Gründen ist eine Analdusche nur von einer Person zu verwenden. Sofern mehrere Personen im Haushalt diese Form der Pflege durchführen, sollte jede Person sein eigenes Modell besitzen.
  • Ein gut verträgliches Gleitgel erleichtert den Prozess und beugt Verletzungen vor.
  • Gehen Sie während des Einführens und Entfernens der Apparatur vorsichtig und langsam vor.
  • Entleeren Sie Ihren Darm ausschließlich über der Toilette.
  • Sofern Sie die Darmdusche vor dem Analverkehr benutzen sollte zwischen der Anwendung und dem eigentlichen Verkehr ein gewisser zeitlicher Abstand liegen.

Anzeige

Mundschutz kaufen

Erfahrungsberichte – Was sagen Anwender?

Erfahrungsberichte zu dem Thema Darmreinigung mittels einer speziellen Dusche zeigen, dass eine Analdusche tendenziell am häufigsten zur Behandlung von Verstopfungen (auch bei Kindern) und zur Reinigung vor Analverkehr durchgeführt wird.

Die Erfahrungen sind generell gut, die Pflege sorgt laut den Anwendern für ein sehr frisches, sauberes Gefühl und zeigt insbesondere bei Verstopfungen eine sehr gute Wirkung.

Die Anwendung ist einfach zu erlernen und beim richtigen Vorgehen schmerzfrei und effektiv. Für die richtige Anwendung wollen wir hier nochmals auf unsere Anwendungstipps hinweisen.

Negative Kundenstimmen finden sich zu diesem Thema kaum.

Analdusche kaufen – Aber wo?

Falls Sie sich dazu entscheiden, sich selbst eine Analdusche zuzulegen ist die Bandbreite möglicher Kaufquellen schier unendlich. Im Onlinehandel bieten neben den großen Shops wie Amazon oder Ebay auch Erotikstores wie Amorelie oder Eis entsprechende Produkte an.

Lokal finden Sie passende Modelle bei Drogerien wie Dm oder Rossmann, vereinzelt bieten auch Apotheken entsprechende Produkte an.

Die Preise – Wie teuer ist eine gute Analdusche?

Eine gute Analdusche ist gar nicht teuer. Die Preise beginnen bereits bei 6,- €. Hochwertigere Produkte erhalten Sie bereits ab 13,- €.

Gibt es Alternativen zur Analdusche?

Erfahrungsberichte in Foren und Kundenrezessionen zeigen, dass es einige Alternativen zur klassischen Analdusche gibt. Hier ist die Rede von zweckentfremdeten Mund- oder Nasenduschen, welche zur Reinigung des Enddarms verwendet werden können.

Aber auch Glycerinzäpfchen oder der gute alte Einlauf liefern vergleichbare Ergebnisse.

Was Sie sonst noch interessieren könnte?!

Wir haben für Sie recherchiert und liefern Ihnen in unserem folgenden FAQ-Bereich die Antworten auf die häufigsten Fragen rund um das Thema Analdusche.


Ist eine Analdusche die beste Analpflege?

Ja, eine richtig durchgeführte Rektaldusche gilt mitunter als die beste Analpflege.

Wie oft kann man die Analduschen benutzen?

Eine Analdusche ist nicht zur täglichen Anwendung geeignet. Sie sollte nicht öfter als ein- bis zweimal wöchentlich durchgeführt werden.

Welches Material ist am besten geeignet für eine Analdusche?

Bei Rektalduschen kommen unterschiedliche Materialien zum Einsatz, welche jeweils unterschiedliche Vor- und Nachteile mit sich bringen. Edelstahl ist etwa besonders einfach und effektiv zu reinigen und besonders robust. Dafür empfinden einige Anwender das Material als hart und unangenehm.

Kunststoff und Gummi lassen sich hingegen nicht so gut reinigen wie Edelstahl. Dafür sind diese Materialien weicher und sorgen für ein angenehmeres Gefühl während der Anwendung.

Ist eine Toilette mit integrierter Analdusche sinnvoll?

Eine Toilette mit integrierter Dusche für die Analregion reinigt nur den Anus, nicht aber den Darm. Sie hat also ein vollkommen anders Einsatzgebiet.

Kann man eine Analdusche auch selber bauen?

Generell kann man fast alles selber bauen. Und auch eine Dusche für den Analbereich Marke „Eigenbau“ kann mit etwas Geschick selbst hergestellt werden. Aufgrund der etwaigen Verletzungsgefahr raten wir hiervon jedoch dringend ab.

Ist eine Po Dusche dasselbe wie eine Analdusche?

Nein, die beiden Produkte erfüllen nicht denselben Zweck. Eine Analdusche ist für die innere Reinigung, eine Po Dusche für die äußere Reinigung des Afters gedacht. Weitere Informationen finden Sie in unserem Artikel zum Thema Po Dusche.

Stellt die Analdusche eine Alternative zu Toilettenpapier dar?

Wie schon erwähnt erfüllt eine Analdusche nicht den Zweck den After äußerlich zu reinigen und stellt somit keine Alternative dar. Wollen Sie mehr über Toilettenpapier Alternativen wissen und erfahren welche Möglichkeiten Sie dort haben, haben wir auch dafür einen ausführlichen Artikel für Sie.


Kommentieren Sie...

Sie wollen Ihre Erfahrungen mit Analdusche teilen?
Oder wurden Ihre Fragen noch nicht beantwortet?

Dann nutzen Sie einfach die Kommentarfunktion unter diesem Artikel. Wir freuen uns über neue Fragen oder Ihre Erfahrungsberichte und reagieren so schnell wie möglich!

Abschließende Worte zu Analdusche

Eine Analdusche sollte heutzutage in jede Badezimmerausstattung gehören, denn sie vereint viele Vorteile in einem Gerät.

Zum einen bewegt sich der Anschaffungspreis im minimalen Bereich, zum anderen reinigt das Duschsystem effektiv den Enddarm und beugt Problemen im Afterbereich vor.

Und auch zur Behandlung von Hämorrhoiden oder Verstopfung vereint das Duschsystem mehrere Pluspunkte in einem Gerät. Es ist nebenwirkungsfrei (bei korrekter Anwendung), reinigt schonend und kommt ohne Chemie aus.

Ihr großes Einsatzspektrum gepaart mit der einfachen Anwendung macht die Rektaldusche also nicht grundlos bei Käufern immer beliebter.



HINTERLASSEN SIE IHRE ERFAHRUNGEN

Please enter your comment!
Please enter your name here