MagazinPflegeCarestone ste...

Carestone stellt Betreutes Wohnen in Alfeld (Niedersachsen) fertig und schließt Neuausrichtung des Pflegestandortes ab

Hannover (ots) –

– Traditionsstandort erhalten und zukunftssicher aufgestellt, alle Pflege- und Arbeitsplätze erhalten
– Kapazität wächst auf 120 Pflegeapartments, 16 Tagespflegeplätze und 30 betreute Wohnungen
– Ensemble aus Neu- und Ersatzbau erweitert Pflege- und Wohnangebot
– Modernisierung und Erweiterung im laufenden Betrieb
– Wohn- und Pflegezentrum St. Elisabeth GmbH hat mit Belegung der Wohnungen begonnen

Seniorenwohn- und Pflegeimmobilienspezialist Carestone hat den zweiten Bauabschnitt des Wohn- und Pflegezentrums St. Elisabeth im niedersächsischen Alfeld planmäßig fertiggestellt und an die Betreiberin übergeben. Die dort entstandenen 30 betreuten Wohnungen markieren den Abschluss eines umfassenden Vorhabens mit dem Ziel, die einst insolvente Traditionseinrichtung zu revitalisieren, zu erweitern und ganzheitlich zukunftssicher aufzustellen. Die 120 Apartments für die stationäre Pflege, die 30 betreuten Wohnungen sowie die 16 Tagespflegeplätze stehen für den Erhalt und die Modernisierung eines wertvollen und etablierten Pflegestandortes. Die betreibende Wohn- und Pflegezentrum St. Elisabeth GmbH hat bereits mit der Belegung der betreuten Wohnungen begonnen. Sie beschäftigt derzeit 110 Mitarbeiter am Standort.

Laut Pflege-Analysten sind gut ein Drittel der Pflegeheime in Deutschland über 40 Jahre und älter. Diese Häuser entsprechen häufig nicht mehr den heutigen baulichen Anforderungen und Standards, was angesichts der aktuellen wirtschaftlichen und regulatorischen Rahmenbedingungen bei gleichzeitig steigender Nachfrage nach Pflegeplätzen zunehmend zum Problem wird. So auch bei dem seit über 50 Jahren bestehenden Alten- und Pflegeheim St. Elisabeth, dessen Vorbetreiber in finanzielle Instabilität geraten war und dessen Gebäudesubstanz massiven Sanierungsstau aufwies. Carestone übernahm die hochangesehene Traditionseinrichtung im Juni 2020, um sie gemeinsam mit der auf Pflegekonzepte spezialisierten cosiq GmbH neu auszurichten. „Das Projekt ist beispielgebend dafür, wie wir ein von Schließung bedrohtes Pflegeangebot in partnerschaftlicher Zusammenarbeit erhalten, Kapazitäten erweitern sowie die Attraktivität und Wirtschaftlichkeit steigern“, sagt Ralf Licht, Chief Development Officer der Carestone Gruppe.

Carestone hat auf dem topografisch anspruchsvollen knapp 10.000 Quadratmeter großen Gelände in der Bodelschwinghstraße zwei aufeinander abgestimmte Neubauten termingerecht realisiert und damit die Voraussetzungen für ein zukunftsfähiges hybrides Pflegekonzept geschaffen. Das jetzt übergebene Gebäude bietet Platz für 30 betreute Wohnungen. Zuvor hatte ein im Juli 2022 fertiggestellter Ersatzneubau, die Kapazität der Einrichtung von 90 auf 120 Pflegeapartments und um eine Tagespflege erweitert. „Ein solches Vorhaben bei laufendem Betrieb umzusetzen ist eine große Herausforderung, zeigt aber, dass im engen Schulterschluss auch strauchelnde Projekte wieder auf Erfolgskurs gebracht werden können. Das ist eine gute Nachricht für die vielen gewachsenen und wertvollen Standorte, die es unbedingt zu erhalten gilt“, so Licht.

So selbständig wie möglich, so viel Unterstützung wie nötig

Der jetzt fertiggestellte Neubau umfasst auf einer Bruttogrundfläche von 2.500 Quadratmetern insgesamt 30 betreute Wohnungen mit verschiedenen Zuschnitten und Größen. Die Wohnungen sind sowohl für Ein- als auch für Zweipersonenhaushalte konzipiert. Sechs der Wohnungen befinden sich im Erdgeschoss, jeweils acht in den drei Obergeschossen. Alle Wohnungen zeichnen sich durch eine lichtdurchflutete Gestaltung aus und verfügen über einen modernen Wohn-, Koch- und Essbereich, ein separates Schlafzimmer, ein ansprechendes Duschbad mit Waschbecken und WC sowie über einen praktischen Abstellraum. Außerdem verfügen alle Wohnungen über einen eigenen Balkon oder eine Terrasse. Zusätzlich steht im Erdgeschoss ein einladend gestalteter Gemeinschaftsraum zur Verfügung. Die parkähnlich gestaltete Gartenanlage steigert die Wohn- und Lebensqualität zusätzlich. So leben die Bewohnerinnen und Bewohner so selbstständig wie möglich und haben gleichzeitig die Sicherheit, bei Bedarf auf Betreuung zurückgreifen zu können. Sie können sich beispielsweise auf Wunsch von der Vollküche des Nachbarhauses mitversorgen lassen.

Die gute Anbindung an die Städte Hannover und Göttingen sowie die Erreichbarkeit von Geschäften des täglichen Bedarfs, Apotheken und Allgemeinmedizinern ergänzen das Angebot am Standort.

Vermietung der betreuten Wohnungen hat begonnen

Die Wohn- und Pflegezentrum St. Elisabeth GmbH ist Teil der cosiq-Gruppe, einer Spezialistin, die ihr Leistungs- und Service-Portfolio auf verschiedene Wohn- und Pflegekonzepte für das Leben im Alter ausgerichtet hat und nun am Standort ein ganzheitliches Angebot aus stationärer Pflege, Tagespflege und Betreutem Wohnen anbietet. „Wenn man sich das Ergebnis anschaut, dann haben sich Mühe und Geduld gelohnt. Die hohe Auslastung belegt dies schon jetzt. Unseren Bewohnerinnen und Bewohnern bieten wir nun ein komplettes Angebot für das Leben im Alter mit all seinen Facetten. Gleichzeitig erfüllen beide Häuser unseren Anspruch an Wohn- und Pflegeeinrichtungen, die den komplexen Herausforderungen in rechtlicher, organisatorischer und ökonomischer Sicht standhalten“, sagte Bernd Rothe, Geschäftsführer der cosiq GmbH.Die ersten der Wohnungen sind bereits vermietet. Derzeit arbeitet das Team vor Ort die Liste der vorgemerkten Interessentinnen und Interessenten ab. Unter der Telefonnummer 05181 / 809 0 sind noch Anmeldungen für Besichtigungen möglich. Weitere Informationen erhalten Interessierte auch unter [email protected] und wpz-st-elisabeth.de.

Über Carestone

Die Carestone Gruppe plant, baut und vermarktet Senioren- und Pflegeimmobilien als Kapitalanlage. Mit mehr als 25 Jahren Erfahrung, einem platziertem Projektvolumen von rund 3 Milliarden Euro, über 20.000 geschaffenen Pflegeplätzen und ca. 18.000 verkauften real geteilten Pflegeapartments ist Carestone der marktführende Entwickler und Anbieter von Senioren- und Pflegeimmobilien in Deutschland. 2023 wurde ihm vom Deutschen Innovationsinstitut für Nachhaltigkeit und Digitalisierung (DIND) der Titel „Arbeitgeber der Zukunft“ verliehen. Im selben Jahr wurde Carestone von DEUTSCHLAND TEST und FOCUS MONEY als „Unternehmen des Jahres“ ausgezeichnet und erhielt diesen Titel 2024 erneut. Darüber hinaus gehört Carestone laut einem Morningstar Sustainalytics Ratings in der Kategorie Nachhaltigkeit weltweit zu den besten sechs Prozent der bewerteten Immobilien-Projektentwickler.

Pressekontakt:
Stefan Schlichting
Unternehmenskommunikation
T: 0511 26152-251
E: [email protected]
Original-Content von: Carestone Group GmbH, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots

Exclusive content

- Advertisement -

Latest article

More article

- Advertisement -