MagazinPflegeCarestone ste...

Carestone stellt Seniorenwohnquartier in Mommenheim (Rheinland-Pfalz) fertig

Hannover (ots) –

– Übergabe von zwei Immobilien im „Speckgürtel“ von Mainz
– Standort und hybrides Wohnkonzept schaffen ideale Bedingungen für eine aktive und erholsame Lebensweise der Bewohnenden im Alter
– Architektonisch hochwertige Gebäude früher fertiggestellt als geplant
– Evangelischer Diakonieverein Berlin-Zehlendorf e.V. startet sein ambulantes Betreuungsangebot im Februar 2024 und den Betrieb der stationären Pflegeapartments im Frühjahr 2024

Nach nur rund 16 Monaten Bauzeit hat Pflegeimmobilienspezialist Carestone das neue Seniorenwohnquartier im rheinhessischen Mommenheim fertiggestellt und planmäßig an den künftigen Betreiber, den Evangelischen Diakonieverein Berlin-Zehlendorf e.V., übergeben. Betreiber sowie Bewohnerinnen und Bewohner profitieren dadurch schon ab Februar, und somit früher als geplant, von einem ganzheitlichen Betreuungsangebot. Die Liegenschaft mit zwei architektonisch anspruchsvollen Neubauten befindet sich nur rund 13 Kilometer Luftlinie von der Mainzer Altstadt entfernt. Beide Immobilien bieten in 24 Pflegeapartments, 43 betreuten Wohnungen sowie einer Tages- und einer ambulanten Pflege viel Raum für altersgerechte Wohnkonzepte, die verschiedenste Bedürfnisse und Anforderungen für die späte Lebensphase miteinander kombinieren.

Das neue Seniorenwohnquartier ist an der Gaustraße in Mommenheim entstanden und liegt damit in einer der wirtschaftsstärksten Regionen Deutschlands. Die Anbindung an die Landeshauptstadt Mainz und dem als UNESCO-Welterbe ausgezeichneten Mittelrheintal ist optimal und ermöglicht Bewohnerinnen und Bewohnern eine sichere, komfortable und zugleich aktive Lebensweise. Je nach gewünschtem Grad der Unterstützung können sie innerhalb der verschiedenen Wohnformen die für sie passenden Service-Leistungen wählen. Durch diesen ganzheitlichen Ansatz haben die Menschen in der Gemeinde die Möglichkeit, bis ins hohe Alter selbstbestimmt in vertrauter Umgebung zu wohnen, sozial teilzuhaben und vom großen kulturellen und gastronomischen Angebot der Region zu profitieren.

Oberbürgermeister bezieht Wohnung innerhalb des Quartiers

„Das ist eine großartige Bereicherung für die Bewohnerinnen und Bewohner und den Ort insgesamt. Wir waren von Anfang an eng in die Planungen eingebunden und das lebensbejahende Konzept sowie seine Umsetzung haben mich derart überzeugt, dass ich selbst eine der Wohnungen beziehen werde,“ sagt Mommenheims Ortsbürgermeister Hans-Peter Brook anlässlich der Fertigstellung. „Die hohe Geschwindigkeit, mit der die Immobilien trotz der herausfordernden Markbedingungen in hoher Qualität an diesem attraktiven Standort realisiert wurden, beweist, wie gut und vertrauensvoll hier alle Projektbeteiligten miteinander gearbeitet haben“, ergänzt Ralf Licht, Chief Development Officer der Carestone Gruppe. Das Projekt wurde in sehr enger Zusammenarbeit mit der auf Sozialimmobilien spezialisierten ZUPLA und der für die Entwurfsplanung verantwortlichen NIIL Architekten aus Berlin umgesetzt. Die bauliche Ausführung hatte die Mertgen Schlüsselfertigbau GmbH übernommen.

Modernes Wohn- und Serviceangebot in exponierter Lage und hoher Qualität

Das neue Seniorenwohnquartier besticht durch eine exponierte Lage in der Weinbau-Gemeinde Mommenheim. Naturnah eingebettet in die hiesigen Weinberge liegt es zugleich in unmittelbarer Nähe zu den Städten Mainz, Wiesbaden und Darmstadt. Die eigene Bushaltestelle direkt vor dem Haus und eine Bahnanbindung in nur fünf Kilometer Entfernung tragen zur Mobilität bei. Fußläufig erreichbar sind Angebote der medizinischen Versorgung, Supermärkte, Einzelhandel und Gastronomie, welche den Seniorinnen und Senioren eine ausgewogene Infrastruktur bieten.

Das Seniorenwohnquartier wurde ebenso hochwertig wie anspruchsvoll umgesetzt. Die ausgefeilte Architektur mit einzelnen geneigten Dächern, bodentiefen Fenstern, Terrassen und Balkonen sowie einer ansprechenden Innenhofgestaltung und einer harmonisch abgestimmten Fassadenfarbe schafft eine moderne Wohnatmosphäre. Unter anderem sorgen die Dachkonstruktion sowie eine Fassade mit Klinkerriemchen und einer speziellen schallabsorbierenden Oberfläche neben den wohnlichen Aspekten dafür, dass sich die Neubauten auch optisch optimal in die bestehende Nachbarschaft einfügen. Die qualitativ hochwertige Bauausführung wurde während des gesamten Projekts seitens der DEKRA sichergestellt und abschließend von ihr bescheinigt.

Auf einem knapp 6.100 Quadratmeter großen Grundstück sind zwei Gebäude mit einer Bruttogeschossfläche von ebenfalls rund 6.100 Quadratmetern entstanden. Das erste Haus besteht aus zwei Vollgeschossen und ist teilunterkellert. Es umfasst sechs Wohnungen mit Größen bis zu 98 Quadratmetern inklusive der Gemeinschaftsflächen, 24 Pflegeapartments mit Größen von 52 bis 59 Quadratmetern inklusive der Gemeinschaftsflächen, sowie großzügige Gemeinschaftsbereiche, inklusive Küchenzeile. Ähnlich wie in einer Wohngemeinschaft verbringen die Seniorinnen und Senioren ihren Alltag im sozialen Miteinander bei viel individuellem Freiraum. Im selben Gebäude befinden sich außerdem die Tagespflege mit 20 Plätzen, Verwaltungsräume sowie Räumlichkeiten für ärztliche und therapeutische Behandlungen. Das zweite Gebäude hat drei Vollgeschosse, ist unterkellert und umfasst 37 Wohnungen mit Größen von 73 bis 96 Quadratmetern inklusive der Gemeinschaftsräume.

Innerhalb des Quartiers wurden zudem parkähnliche Außenanlagen mit Holzbänken sowie auch Hochbeete gestaltet, welche die zukünftigen Bewohnerinnen und Bewohner zur Eigenversorgung mit selbst angebautem Obst und Gemüse nutzen können. Damit lädt der großzügige Außenbereich zum Verweilen an der frischen Luft, wie auch zu gemeinsamer aktiver Beteiligung ein.

Ganzheitliche Betreuung mit Tradition: Diakonieverein führt das Seniorenwohnquartier

Mit dem Evangelischen Diakonieverein Berlin-Zehlendorf e.V. wird die Einrichtung von einem Betreiber mit über 130-jähriger Erfahrung in der Pflege und Fürsorge geführt. In Mommenheim wird ein hybrides Wohnkonzept mit einem ganzheitlichen Angebot aus maßgeschneiderten Serviceleistungen, individueller Betreuung und hochwertiger Pflege umgesetzt.. „Wir freuen uns darauf, die Häuser mit Leben zu füllen und Seniorinnen und Senioren umfassende Unterstützung und liebevolle Pflege gewährleisten zu können. Dafür werden wir eng mit regionalen Partnern zusammenarbeiten.“ sagt Oberin Schlecht vom Evangelischen Diakonieverein Berlin- Zehlendorf e.V..

Seniorinnen und Senioren, die eine der Wohnungen oder Apartments beziehen möchten, oder interessierte Pflegefachkräfte haben die Möglichkeit, sich über das im Februar startende Angebot des Diakonievereins unter der Telefonnummer 030 80 99 70-391 oder unter [email protected] zu informieren.

Über Carestone

Die Carestone Gruppe plant, baut und vermarktet Senioren- und Pflegeimmobilien als Kapitalanlage. Mit mehr als 25 Jahren Erfahrung, einem platziertem Projektvolumen von rund 3 Milliarden Euro, über 20.000 geschaffenen Pflegeplätzen und ca. 18.000 verkauften real geteilten Pflegeapartments ist Carestone der marktführende Entwickler und Anbieter von Senioren- und Pflegeimmobilien in Deutschland. 2023 wurde ihm vom Deutschen Innovationsinstitut für Nachhaltigkeit und Digitalisierung (DIND) der Titel „Arbeitgeber der Zukunft“ verliehen. Im selben Jahr wurde Carestone von DEUTSCHLAND TEST und FOCUS MONEY als „Unternehmen des Jahres“ ausgezeichnet und erhielt diesen Titel 2024 erneut. Darüber hinaus gehört Carestone laut einem Morningstar Sustainalytics Ratings in der Kategorie Nachhaltigkeit weltweit zu den besten sechs Prozent der bewerteten Immobilien-Projektentwickler.

Pressekontakt:
Stefan Schlichting
Unternehmenskommunikation
T: 0511 26152-251
E: [email protected]
Original-Content von: Carestone Group GmbH, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots

Exclusive content

- Advertisement -

Latest article

More article

- Advertisement -