MagazinMedizinHZA-BI: Biele...

HZA-BI: Bielefelder Zoll stoppt Medikamentenschmuggel auf A2/Kartonweise Tabletten bei Hamm sichergestellt

Bielefeld (ots) –

252.000 Stück betäubungsmittelhaltige Tabletten entdeckten Zollbeamte der Kontrolleinheit Verkehrswege Anröchte vom Bielefelder Zoll am Vormittag des 30.10.2023 (Montag) bei der Routinekontrolle eines Pkws mit niederländischer Zulassung auf der Bundesautobahn 2 bei Hamm.

Obwohl der 33-jährige Fahrzeugführer die Frage nach mitgeführten verbotenen Waren, insbesondere Betäubungsmitteln, verneinte, wurden die Zöllner schnell fündig.

Auf der Ladefläche des Pkws befanden sich insgesamt 70 Kartons, die ausnahmslos Packungen einer Sorte Tabletten enthielten.

Darauf angesprochen, gab der Fahrer an, die Medikamente an eine Apotheke in Hannover liefern zu wollen. Da er aber keine Dokumente für den Transport vorlegen konnte und der Wirkstoff der Tabletten Alprazolam in der Anlage III des Betäubungsmittelgesetzes (BtmG) aufgeführt wird, wurde der Mann vorläufig festgenommen.

Die Medikamente wurden sichergestellt.

Die weiteren Ermittlungen führt jetzt das Zollfahndungsamt Essen im Auftrag der Staatsanwaltschaft Dortmund.
Das Amtsgericht Hamm hat inzwischen einen Untersuchungshaftbefehl gegen den Beschuldigten erlassen.

Rückfragen bitte an:

Hauptzollamt Bielefeld
Ralf Wagenfeld
Telefon: (0521) 3047-1095
E-Mail: [email protected]
www.zoll.de

Original-Content von: Hauptzollamt Bielefeld, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots

Exclusive content

- Advertisement -

Latest article

More article

- Advertisement -