Augen und Nase eines Allergikers sind am meisten betroffen, wenn die Pollen fliegen und lästige Beschwerden verursachen: gerötete und tränende Augen, Bindehautentzündung, Juckreiz und laufende Nase. Das ist nicht angenehm – weder am Arbeitsplatz noch im Sommerurlaub. Wer hier Abhilfe schaffen möchte, sollte Livocab Kombi kennen – ein Medikamentenpaar, das gezielt nur an den Augen und in der Nase wirkt und so die Symptome einer saisonalen allergischen Rhinitis lindert.

Erfahren Sie in diesem Beitrag alles Wichtige zu diesem Arznei-Duo: zu dessen Wirkungsweise, wie Anwender die Arzneien beurteilen und wo Sie Livocab Kombi zum Schnäppchenpreis kaufen können.

Was ist Livocab Kombi?

livocab kombi direkt augentropfen nasenspray anwendung erfahrung

Quelle: allergieratgeber.de

Livocab Kombi besteht aus zwei Antiallergika, die antihistaminisch wirken und damit zuverlässig die Symptome eines Heuschnupfens lindern. Es handelt sich zum einen um Augentropfen zur lokalen Anwendung nur am Auge und zum anderen um ein Nasenspray, das nur direkt zur Behandlung in der Nase eingesetzt wird. Beide Arzneien sind sterile, weiße Suspensionen.

Fachinformationen


Name: Livocab direkt Kombi
Wirkstoff: Levocabastin hydrochlorid
Anbieter: Johnson & Johnson GmbH (OTC)
Rezeptpflicht: Nein

PZN:
0676789 (4ml Augentropfen + 5ml Nasenspray)

⚕ Livocab Kombi Beipackzettel

Anwendungsgebiete von Livocab Kombi

Livocab Kombi hilft bei Symptomen, die im Zuge der folgenden Allergien entstehen:

  • Heuschnupfen (saisonale allergische Rhinitis)
  • Hausstauballergien
  • Tierallergien
  • Schimmelpilzallergien, soweit Symptome an Auge und Nase vorliegen
  • Allergien bei Kindern
  • Allergien durch berufliche Tätigkeiten, soweit Symptome an Auge und Nase vorliegen

Folgende Symptome sind typisch für die Beschwerdebilder an Auge und Nase bei einer allergischen Rhinitis (Heuschnupfen, Frühlingskatarrh) sowie einer nicht-saisonalen allergischen Rhinitis (z. B. Hausstauballergie):

  • gerötete und tränende Augen (Bindehautentzündung)
  • angeschwollene Augenlider und Bindehaut
  • Juckreiz an Auge und Nase
  • verstopfte Nase, die die Nasenatmung behindert
  • laufende Nase (Absonderung einer klaren Nasenflüssigkeit)

Wirk- und Inhaltsstoffe

In Livocab Kombi wirkt das Antihistaminikum Levocabastin – und zwar sowohl in den Augentropfen, als auch im Nasenspray.

Wie hat man sich aber nun die Wirkung von Levocabastin im Einzelnen vorzustellen? Auslöser für die Beschwerden an Auge und Nase sind Blütenpollen, Hausstaub oder andere allergene Stoffe. Allergene Stoffe haben die Eigenschaft, bei Allergikern unmittelbar dort, wo sie anhaften, eine entzündliche Reaktion auszulösen. Dies geschieht dadurch, dass Zellen das Allergen erkennen und – in einer Überempfindlichkeitsreaktion – mit der Ausschüttung von Histamin reagieren.

Histamin ist der entscheidende Botenstoff des menschlichen Körpers, der dazu führt, dass sich im Zuge von Allergien Augen röten oder sie tränen, Bindehaut und Augenlider anschwellen, Augen und Nase jucken und die Nase verstopft oder läuft.

Der Wirkstoff in Livocab Kombi blockiert nun aber genau diese Histaminausschüttung – mit der Folge, dass die allergischen Symptome gelindert werden.

Die sonstigen Bestandteile in Livocab Kombi (Augentropfen und Nasenspray) sind:

  • Wasser, gereinigt
  • Dinatriumhydrogenphosphat
  • Natriumdihydrogenphosphat-1-Wasser
  • Hypromellose
  • Polysorbat 80
  • Benzalkoniumchlorid-Lösung (Konservierungsmittel)
  • Propylenglycol (kann Nasenschleimhautreizungen hervorrufen)
  • Natriumedetat

Livocab
direkt Nasenspray ist also nicht konservierungsmittelfrei.

Mögliche Nebenwirkungen

An dieser Stelle würde es zu weit führen, auch alle selten oder sehr selten auftretenden Nebenwirkungen im Zusammenhang mit der Anwendung von Livocab Kombi aufzuführen. Deshalb beschränken wir uns auf die Nebenwirkungen, die sehr häufig (bei mehr als 10 % aller Anwender) und häufig (bei bis zu 10 % aller Anwender) auftreten:

„Sehr häufig“ treten folgende unerwünschte Nebenwirkungen auf:

  • Kopfschmerzen (beim Nasenspray)

„Häufig“ sind dagegen diese Reaktionen:
beim Nasenspray:

  • Husten
  • Übelkeit
  • Nasenbluten
  • Benommenheit
  • Schläfrigkeit
  • Müdigkeit
  • Nasennebenhöhlenentzündungen

bei den Augentropfen:

  • Brennen in den Augen
  • Kopfschmerzen
  • Augenschmerzen
  • unscharfes Sehen

Anwendung & Dosierung

Die richtige Anwendung ist ausschlaggebend für eine möglichst nebenwirkungsfreie Behandlung der allergischen Beschwerden. Die Anwendung der Augentropfen erfolgt in mehreren Schritten:

Hierbei müssen wir die zwei in der Kombi enthaltenden Produkte in Anwendung und Dosierung einzeln betrachten:

livocab kombi anwendung dosierung augentropfen

Quelle: allergieratgeber.de
  1. Verschlussring entfernen
    Vor der ersten Anwendung von Livocab direkt Augentropfen muss der Verschlussring komplett von der Flasche entfernt werden.
  2. Schütteln
    Livocab Augentropfen ist eine Suspension und muss deshalb vor jeder Anwendung kräftig durchgeschüttelt werden.
  3. Kopf nach hinten beugen
  4. Eintropfen
    Das Unterlid wird zunächst nach unten gezogen. Danach wird durch Drücken der Flasche ein Tropfen behutsam in den Bindehautsack eingetropft. Dabei muss darauf geachtet werden, dass es zu keiner direkten Berührung mit dem Auge kommt, weil sonst Keime in die Flasche eindringen können.
  5. Lidschlag
    In einem letzten Schritt wird der Finger von Unterlid genommen und das Auge geschlossen. Auf diese Weise wird erreicht, dass die Suspension gleichmäßig über das Auge verteilt wird.

Livocab direkt Augentropfen – Dosierung:

Die übliche Dosis beträgt 2 x täglich 1 Tropfen in jedes Auge. Diese Dosis gilt schon für Kinder ab 1 Jahr sowie für Jugendliche und Erwachsene. Tritt danach keine Beschwerdelinderung ein, kann die Dosis erhöht werden auf bis zu 4 x täglich ein Tropfen Livocab direkt Augentropfen in jedes Auge.

Die Zeit zwischen zwei Anwendungen wird von der Beschwerdelinderung der Augentropfen bestimmt. Tritt schnell eine Besserung ein, kann mit der weiteren Anwendung so lange gewartet werden, bis wieder Anwendungsbedarf besteht. Bei der Anwendung der Tropfen gibt es keine zeitliche Beschränkung der Anwendungsdauer.

livocab kombi anwendung dosierung nasenspray

Quelle: allergieratgeber.de
  1. Nase putzen
    Es ist wichtig, sich vor jeder Anwendung die Nase sorgfältig zu putzen.
  2. Sprayflasche gut schütteln
    Schutzkappe der Flasche entfernen
  3. Neue Flasche durch Sprühstöße gebrauchsfertig machen

    Nur vor der erstmaligen Anwendung wird – mit der Öffnung der Sprayflasche nach oben – mehrmals solange gepumpt, bis ein feiner Sprühnebel austritt.

  4. Sprühen
    Zunächst wird der Kopf leicht nach vorne geneigt. Danach wird 2 x in jedes Nasenloch gesprüht und durch die Nase eingeatmet.
  5. Aufsetzen der Schutzkappe
    Angewendet werden sollte das Spray, sobald sich die ersten Symptome eines Heuschnupfens in der Nase einstellen. Die Behandlung sollte bis zum Abklingen der Beschwerden fortgeführt werden. Eine Beschränkung der Anwendungsdauer gibt es nicht.

Livocab direkt Nasenspray – Dosierung

Die empfohlene Dosis beträgt 2 x 2 Sprühstöße Livocab direkt Nasenspray je Nasenloch pro Tag. Wenn die Beschwerden anhalten, kann die Dosierung auf bis zu 4 x täglich 2 Sprühstöße je Nasenloch erhöht werden. Patienten mit Nierenfunktionsstörungen sollten die Dosen halbieren, um die Nieren nicht mit der Ausscheidung der Arznei zu überfordern.

Die Dosierungen gelten – sowohl bei Livocab direkt Augentropfen, als auch bei Livocab direkt Nasenspray – schon für Kinder ab 1 Jahr und Jugendliche sowie Erwachsene gleichermaßen.

Anwendung bei Kindern

Die Arzneien von Livocab Kombi können schon kleinen Kindern ab einem Alter von 12 Monaten bestimmungsgemäß verabreicht werden. Da bei Kindern im Alter bis zu einem Jahr die Sicherheit bei der Anwendung nicht erwiesen ist, darf Livocab Kombi bei den ganz Kleinen nicht zur Behandlung eingesetzt werden.

Anwendung in der Schwangerschaft und Stillzeit

Um die Gesundheit des Kindes im Mutterleib und nach der Geburt – in der Stillzeit – nicht zu gefährden, sollte Livocab Kombi aus grundsätzlichen Überlegungen heraus in diesen Zeiten möglichst nicht angewendet werden. Allerdings liegen keinerlei Erkenntnisse über schädigende Wirkungen beim ungeborenen Kind sowie beim Baby vor.

Erfahrungen mit Livocab Kombi

Erfahrungsberichte von Anwendern eines Medikaments sind eine wichtige Informationsquelle. Sie helfen Patienten ganz wesentlich, bei ihrer Suche nach einem geeigneten Medikament die richtige Wahl zu treffen. Wir haben deshalb für Sie Erfahrungsberichte und Bewertungen zu Livocab Kombi ausgewertet, mit folgendem Ergebnis:

Das für viele Allergiegeplagte Wichtigste ist: Die beiden Produkte in Livocab Kombi – Livocab direkt Augentropfen und Livocab direkt Nasenspray – helfen sofort, nach nur wenigen Minuten: Das Atmen wird erleichtert, die Nase läuft nicht mehr, das Jucken in Nase und Augen wird abgemildert und der Tränenfluss wird deutlich eingeschränkt.

livocab kombi erfahrungen bewertungen test

Quelle: docmorris.de

Die Anwendung der Augentropfen und des Nasensprays bereiteten den Patienten keinerlei Probleme. Aufgrund dieser einhelligen Erfahrungen wird Livocab Kombi von Anwendern auch gerne weiterempfohlen.

livocab kombi erfahrungen bewertungen test

Quelle: docmorris.de

Wo können Sie Livocab Kombi kaufen?

Es bestehen die folgenden Bezugsquellen:

  • Online-Apotheke (Versandapotheke im Internet)
  • Apotheke
  • Amazon

Erhältliche Packungsgrößen

Livocab Kombi ist als Kombipackung mit einer 4 ml-Tropfflasche der Augentropfen und einer 5 ml-Einheit des Nasensprays erhältlich, und zwar zu folgenden Preisen (billigster Anbieter oben):

  • Medikamente-per-klick.de (Online-Apotheke): 11,34 Euro (versandkostenfrei ab 10 Euro Bestellwert)
  • Apotheke: 18,45 Euro
  • Amazon: 18,81 Euro + 1,90 Euro Versand

Weitere Livocab Produkte

Livocab hat in seiner Produktpalette weitere Präparate gegen Allergien:

  • Livocab direkt Nasenspray
    Entspricht> dem Nasenspray, das in diesem Beitrag besprochen wird: wirkt bei Heuschnupfen, Hausstauballergien und Tierallergien schon nach 10 bis 15 Minuten. Wird eingesetzt bei Kindern ab einem Alter von 12 Monaten, Jugendlichen und Erwachsenen.
  • Livocab Augentropfen
    Entspricht den Nasentropfen, die in diesem Beitrag besprochen werden: behandelt Augenbeschwerden, die bei Heuschnupfen-Allergien auftreten. Zugelassen für die Anwendung auch bei Kindern ab einem Alter von 12 Monaten.
  • Livocab Ectomed
    Interessantes Medizinprodukt, das natürliche Substanzen einsetzt, um durch Heuschnupfen ausgelöste Symptome in der Nase zu lindern. Aufgrund dieser in der Natur vorkommenden Inhaltsstoffe – reines Alpensalz und Ectoin – ist das Mittel besonders verträglich. Ectoin bildet einen Hydrofilm in der Nase, der die Nasenschleimhäute schützend gegen Pollen abschließt und damit die Beschwerden abmildert.

FAQ – Häufig gestellte Fragen zu Livocab Kombi

An dieser Stelle beantworten wir wichtige Fragen, die uns häufig zu Licocab Kombi gestellt werden:


Wie lautet die PZN von Livocab Kombi?

Die Pharmazentralnummer (PZN) von Livocab Kombi lautet: 00676789

Ab wieviel Jahren kann es verwendet werden?

Schon Kinder ab einem Alter von 1 Jahr kann Livocab Kombi verabreicht werden.

Wie lange ist das Produkt nach Anbruch haltbar?

Die Livocab direkt Augentropfen sind nach Anbruch 1 Monat haltbar, das Livocab direkt Nasenspray dagegen 3 Monate – aber längstens bis zu dem auf der Packung angegebenen Verfallsdatum.

Kann man die Produkte auch einzeln kaufen?

Ja, die Arzneien der Kombipackung sind auch einzeln erhältlich – und zwar als Livocab direkt Augentropfen (4 ml-Einheit) bzw. als Livocab direkt Nasenspray (5 ml- und 10 ml-Einheiten).


Kommentieren Sie...

Sie wollen Ihre Erfahrungen mit Livocab Kombi teilen?
Oder wurden Ihre Fragen noch nicht beantwortet?

Dann nutzen Sie einfach die Kommentarfunktion unter diesem Artikel. Wir freuen uns über neue Fragen oder Ihre Erfahrungsberichte und reagieren so schnell wie möglich!

Fazit

Livocab Kombi – eine praktische Arzneikombination, bestehend aus Augentropfen und Nasenspray – ermöglicht eine Rundumversorgung bei Personen, die allergische Beschwerden wie Heuschnupfen und Hausstauballergien abmildern wollen. Insbesondere auch Mütter von kleinen Kindern, die bereits mit Heuschnupfen zu tun haben, werden gerne zu diesem Kombiprodukt greifen, denn die Medikamente sind schon für Sprösslinge geeignet, die ihren ersten Geburtstag gefeiert haben. Der insgesamt positive Gesamteindruck des Arznei-Duos wird allerdings dadurch etwas beeinträchtigt, dass zur Sterilisation der Suspensionen ein Konservierungsmittel eingesetzt wird, obwohl der Pharmamarkt auch konservierungsmittelfreie Mittel dieser Art bereitstellt. Ein weiterer Wermutstropfen besteht in der Vielzahl häufiger Nebenwirkungen.


Quellen

HINTERLASSEN SIE IHRE ERFAHRUNGEN

Please enter your comment!
Please enter your name here