MagazinMedizinMediCrops AG ...

MediCrops AG erhält Betriebsbewilligung von Swissmedic / Börsengang in 2025 geplant / Eröffnung der letzten Finanzierungsrunde (CHF 24,7 Mio)

Zürich / Pfäffikon (SZ) (ots) –

MediCrops AG („MediCrops“), ein Innovator im Bereich der rezeptpflichtigen THC-haltigen Medikamente, hat die Betriebsbewilligung von Swissmedic, der Schweizer Zulassungs- und Aufsichtsbehörde erhalten. Dieser Durchbruch erlaubt MediCrops, offiziell als Pharmaunternehmen in Schlüsselbereichen wie der Einfuhr, dem Grosshandel, der Ausfuhr und dem internationalen Handel von Arzneimitteln zu agieren.

Einleitung der finalen Pre-IPO-Finanzierungsrunde

Nach zwei erfolgreichen Finanzierungen über 20 Millionen Franken hat das Unternehmen seine dritte und finale Pre-IPO-Finanzierungsrunde mit einem Volumen von 24,7 Millionen Franken eingeleitet, die professionellen Investoren ab 100 000 Franken offensteht.

Diese entscheidende Kapitalerhöhung vor dem geplanten Börsengang, der in den nächsten 18 bis 24 Monaten stattfinden soll, markiert einen strategischen Schritt, um das Wachstum und die Expansion zu beschleunigen.

Evangelia Vaoutsi, CEO von MediCrops, sagt: Die Betriebsbewilligung von Swissmedic ist ein Wendepunkt für MediCrops. Diese Bewilligung ermöglicht es uns, sowohl in der Schweiz als auch auf internationaler Ebene zu expandieren. Die bevorstehende Finanzierungsrunde wird uns unterstützen, unsere ambitionierten Ziele zu erreichen und bedeutende Fortschritte in der digitalen Transformation der Patientenversorgung zu erzielen. Unser Ziel ist es, eine Disruption in der Digitalisierung des Gesundheitswesens zu bewirken und durch unsere innovativen Ansätze die Patientenversorgung grundlegend zu revolutionieren.“

Mit dem frischen Kapital plant MediCrops, seine Marktstellung signifikant auszubauen, insbesondere durch die Skalierung seiner deutschen Tochtergesellschaft Swiss Alpinopharma GmbH, sowie die Expansion der Telemedizin-Klinik Enmedify, die in Deutschland von 12 auf über 20 Standorte wachsen soll.

Weitere Akquisitionspläne in der Schweiz

Auch im Heimmarkt Schweiz stehen zukunftsweisende Aufgaben an. Neben der Lancierung eines breiten Produktportfolios für medizinisches Cannabis plant MediCrops, eine Apotheke zu akquirieren. Mit diesem Schritt will MediCrops seine Wertschöpfungskette erweitern und zusätzliche Vertriebskanäle für Patientinnen und Patienten schaffen.

Nicht zuletzt sollen die neuen Mittel verwendet werden, um die regulatorischen Standards für den 2025 geplanten Gang an die Börse zu erfüllen. Zentral ist auch die Budgetierung bevorstehender M&A-Transaktionen, die sowohl in der Schweiz als auch in Deutschland geplant sind.

Diese strategischen Schritte sind darauf ausgerichtet, den Umsatz von MediCrops bis Ende 2025 in den zweistelligen Millionenbereich zu steigern und die Position des Unternehmens als führender Anbieter der Branche zu festigen.

Über MediCrops

Die MediCrops® AG mit Sitz in Pfäffikon SZ wurde 2018 gegründet und ist ein international operierendes Pharmaunternehmen, das sich auf rezeptpflichtige THC-haltige Medikamente spezialisiert hat. Mit der digitalen Transformation der Patientenreise und einem umfangreichen Portfolio von Arzneimitteln strebt MediCrops an, die Versorgung von Patientinnen und Patienten durch innovative Lösungen zu verbessern. Mehr Infos unter www.medicrops.com

Folgen Sie MediCrops auf Social Media: Facebook (https://www.facebook.com/MediCropsGroup/) Instagram (https://www.instagram.com/medicrops.europe/?hl=de) LinkedIn (https://www.linkedin.com/company/medicrops-holding-ag/?viewAsMember=true) Youtube (https://www.youtube.com/channel/UCLAT7uD82WgPrYC80VWc7Xg?sub_confirmation=1)

Pressekontakt:
Brigitte Kaps- Rent a PR für MediCrops® AG
Tel: +41 (0) 79 289 20 42
[email protected] MediCrops® AG:
Ivan Mestrangelo, VR-Präsident
[email protected]
Original-Content von: MediCrops AG, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots

Exclusive content

- Advertisement -

Latest article

More article

- Advertisement -