Heutzutage auf Ladentheken oder an Kassen ist eine schützende Plexiglasscheiben fast schon normal. Sie soll das Verkaufspersonal zusätzlich vor Ansteckung durch das Coronavirus schützen. Ein solcher Spuckschutz ist wegen der aktuellen Lage sogar gesetzlich vorgeschrieben und muss in den Verkaufsräumen errichtet werden.

Wir möchten Ihnen einen kleinen Überblick geben über den Spuckschutz im Allgemeinen, die verschiedenen Modelle und wie diese vernünftig gereinigt werden geben.

Was ist ein Spuckschutz?

spuckschutz spuckschutzscheibe reinigung fakten gestze

Ein Spuckschutz stellt eine durchsichtige Trennwand dar. Sie soll die Möglichkeit bieten, Arbeitsplätze mit starken Kundenkontakt aber auch Waren aus dem Lebensmittel Bereich vor der Infizierung durch Viren oder verschiedenen anderen Erregern zu schützen.

Dabei unterscheiden sich die Modelle nicht nur in ihrer Größe und dem Material, sondern auch durch die jeweilge Art der Befestigung.

Am bekanntesten und schon lange Standard in unserem Leben ist bspw. der Spuckschutz an der Fleischtheke oder beim Bäcker. Auf Grund von Covid-19 und zum Schutz vor Ansteckung, sind sie aber aktuell auch bei Kassierer*innen, Apotheker*innen oder anderen Berufsgruppen zu finden, die viel Kundenkontakt haben.

Anzeige

Einweghandschuhe kaufen

Corona – Wie wichtig ein Spuckschutz gerade jetzt ist?!

Mittlerweile wissen wir: Coronaviren werden, wie auch bspw. Grippeviren, über Aerosole übertragen (Stichwort: Tröpfcheninfektion). Im feinen Sprühnebel, der beim Sprechen, Husten oder Niesen ausgestoßen wird, können sich diese Viren ungehindert verbreiten und von einem Mensch zum anderen gelangen.

Eine Spuckschutzscheibe bietet zusätzlichen Schutz vor einer Infektion für alle, die vermehrten Kundenverkehr haben. So werden insbesondere Menschen, die im Verkauf arbeiten, zusätzlich vor einer Ansteckung geschützt.

Wichtig – Spuckschutz ordentlich reinigen!

spuckschutz spuckschutzscheibe reinigen richtig wie geht das desinfektionsmittel

Nicht nur das installieren eines solchen Hilfsmittels sondern auch die regelmäßige & sachgemäße Reinigung solcher Schutzscheiben ist ebenso essentiell für die Eindämmung der Infektionsausbreitung.

Dank der glatten Oberflächen lassen sich die Scheiben leicht und schnell reinigen.

Dazu nutzen Sie entweder entsprechenede Reinigungsmittel oder ein zuverlässiges Desinfektionsmittel.

  • Reinigungsmittel – Achten Sie hier je nach für den Spuckschutz verwendeten Material auf einen passenden entsprechenden Reiniger. Denn nicht jeder ist für jedes Material geeignet. So kann der falsche Reiniger aus einer durchsichtige Acrylglasscheibe eine milchige Scheibe machen.
    Anwendung: Nach jeweiliger Beschreibung das Reinigungsmittel (mit oder ohne Wasser) auf die Scheibe aufbringen, ordentlich einreiben und verteilen. Gegebenenfalls mit einem trockenem Tuch nachpolieren.
  • Desinfektonsmittel – Hier ist es ein wenig einfacher. Ein Desinfektionsmittel sollte für Oberflächen geeignet und zumindest begrenzt viurzid (besser aber vollständig viruzid) sein. Erfüllt ein Mittel diese Punkte so kann es auf jedem der Materialien, aus denen diese Scheiben gemacht werden, gleichermaßen angewandt werden.
    Anwendung: Hier reicht es das Desinfektionsmittel auf die Fläche ordentlich einzureiben und anschließend trockenen zu lassen

Für weitere und ausführlichere Informationen geht es hier zum
Produktcheck von Sterilotan

Gerade in der heutigen Zeit ist es sinnvoll solche Spuckschutzscheiben regelmäßig mit einem Desinfektionsmittel zu reinigen. Dabei reicht der Kauf eines zuverlässigen Desinfektionsmittels für alle Spuckschutz Varianten. Dies tötet einfach und zuverlässig alle Viren und Krankheitserreger von der Fläche ab.

Verschiedene Spuckschutzmodelle

Die Hersteller von Spuckschutzscheiben bieten verschieden Montagelösungen an durch welche sich die Modelle voneinander unterscheiden.

So gibt es:

  • Spuckschutz Aufsätze bzw. Aufsteller – Das umfasst Modelle, die Sie einfach und völlig ohne Montage einfach auf Ihren Verkaufstresen aufstellen können. Hier gilt es nur auf die entsprechende Maße zu achten. Diese sind wohl auch die häufigste Form des Schutzes, die uns im Alltag begegnen.
  • Spuckschutz zum anschrauben – Dieser Spuckschutz wird direkt an Theke, Kasse, Bar etc. dauerhaft angeschraubt.
  • Spuckschutz zum aufhängen – Andere Modelle werden an der Decke befestigt und hängen somit vor Ihrem Schutzbereich. Sie kommen vor allem dann zum Einsatz wenn die benötigte Flläche für einen Aufsteller nicht gegegeben ist, wie dieser Tage oftmals an Kassen zu sehen ist.

Es gibt diese Scheiben in verschiedenen Standardgrößen, viele Anbieter fertigen Ihre Schutzscheibe aber auch entsprechend Ihrer Wunschabmessungen an.

Auch wenn diese nicht als herkömmlicher Spuckschutz bezeichnet werden können, so gibt es aktuell ebenfalls Gesichtsmasken aus Acryl- oder Plexiglas. Diese werden auf dem Kopf aufgesetzt und decken mit ihrer Scheibe den gesamten Gesichtsbereich ab. Diese Masken stellen ebenfalls einen effizienten Schutz für Sie dar.

Wann Sie einen Spuckschutz brauchen?

Genau wie die Maskenpflicht ist aktuell auch vielerorts eine Spuckschutz Empfehlung ausgesprochen worden. Sie ist grundsätzlich für alle Mitarbeiter im Gesundheitswesen, in der Lebensmittelverarbeitung oder im Einzelhandel zu empfehlen, die einen starken Kundenkontakt pflegen, bei dem Mindestabstand und dergleichen nicht ohne weiteres eingehalten werden können

Im täglichen Umgang mit Menschen sind Sie einem erhöhten Infektionsrisiko ausgesetzt und daher ist es ratsam, hier besondere Schutzmaßnahmen zu ergreifen.

Für welche Schutzausstattung Sie sich entscheiden, hängt auch von den örtlichen Gegebenheiten ab.

Die Gesetzeslage – Verpflichtend oder nicht?

spuckschutz verpflichtend gesetz

Hier verweisen wir auf das Arbeitnehmerschutzgesetz. Der Arbeitgeber hat gegenüber seinen Beschäftigten eine arbeitsvertragliche Schutz- und Fürsorgepflicht. Deshalb muss er dafür sorgen, dass Erkrankungsrisiken und Gesundheitsgefahren im Betrieb so gering wie möglich bleiben. Die Grundpflichten des Arbeitgebers ergeben sich aus §3 ArbSchG.

Je nach Art des Betriebes – etwa in einem Betrieb mit viel Kundenkontakt – kann aus der Schutzpflicht zu einer konkreten Verpflichtung, zum Beispiel Desinfektionsmittel zur Verfügung zu stellen, folgen. Der Arbeitgeber ist also in der Pflicht, seine Beschäftigten ausreichend vor einer möglichen Ansteckung während der Arbeit zu schützen. Wie diese Maßnahmen im Einzelnen aussehen, muss vor Ort jeweils geprüft werden.

So werden Spuckschutzscheiben überall da empfohlen wo ein reger Kundenkontakt besteht bei dem der Mindestabstand durch verschiedene Begebenheiten nicht eingehalten werden kann.

Anwendungsbereiche – Wo kommt ein Hygieneschutz zum Einsatz?

spuckschutz spuckschutzscheibe wo genau

Wie wir bereits herausgearbeitet haben ist ein solcher Spuckschutz nicht nur, im Bereich der Lebensmittel Hygienestandards sondern mittlerweile in jedem Betrieb mit starken Kundenverkehr geboten und vertreten.

Vor allem bei Bezahlvorgängen oder Antragsannahmen ist es kaum bis garnicht möglich, die gegebenen Abstandsregelungen einzuhalten. Deshalb komme gerade hier und auch in anderen Bereichen verstärkt Hygienescheiben zum Einsatz:

Anwendungsbereiche sind demnach:

  • Bars und Theken
  • Tankstelle
  • Bäckerei
  • Bistros
  • Hotelrezeptionen
  • Imbiss
  • Arztpraxis
  • Krankenhaus
  • Kantinen
  • Behörden
  • Ladengeschäfte des Einzelhandels
  • ..und alle weiteren Bereiche in dem ein enger und regelmäßiger Kundenkontakt nicht verhindert werden kann.

Anzeige

Mundschutz kaufen

Auf was Sie vor dem Kauf achten müssen

spuckschutz spuckschutzscheibe kaufen ratgeber günstig wo

Wenn Sie sich zum Kauf einer Spuckschutzscheibe entscheiden sollten Sie folgende Aspekte bedenken:

  • Material – Echtglasscheiben sind kratzfester als Acryl- oder Plexiglasscheiben, allerdings in der Anschaffung auch teurer und nicht so langlebig
  • Materialstärke – In der Regel sind die Scheiben 8mm dick
  • Abmessungen – Viele Standardgrößen sind sofort verfügbar. Auch Nachfrage bieten viele Hersteller auch Sonderanfertigungen an.
  • Art der Befestigung – Es gibt einfach Aufsteller, Modelle die sie verschrauben müssen oder auch hängende Schutzscheiben. Für welche Befestigungsmethode Sie sich entscheiden hängt auch von den Gegebenheiten bei Ihnen vor Ort ab.

Spuckschutz kaufen – Aber wo?

Sie finden eine Vielzahl von Anbietern, die Spuckschutzscheiben herstellen, im Internet. Gängige Größen können Sie problemlos sofort bestellen. Darüber hinaus können Sie auch Sonderanfertigungen nach Ihren Wunschmaßen bestellen.

Bei unseren Recherchen wurde uns von den meisten Anbietern versichert, dass es keine Lieferengpässe gibt. Damit Sie schnell und unproblematisch Ihren Spuckschutz bekommen, empfehlen wir Ihnen, einen Anbieter aus Ihrer Region anzufragen.

Die Preise – Wie teuer ist ein Hygieneschutz?

Die Preise für Ihre Schutzscheibe sind abhängig von Größe und Materialart. Können Sie auf vorgefertigte Standardmaße zurückgreifen, reduzieren sich die Kosten deutlich.

So kostet eine Scheibe mit den Abmessungen 700mm x 950mm:

  • aus Echtglas € 199,00
  • aus Plexiglas € 89,90

Bei einer Sonderanfertigung zahlen Sie pro Quadratmeter dann schon an die € 290,-

Diese Preise sind natürlich nur exemplarisch und sollen Ihnen eine Preisspanne bzw. Vorstellung über die Kosten geben. Sie können je nach Anbieter nochmals variieren.

DIY – Spuckschutz einfach selber bauen?

Eine weitere Möglichkeit ist es natürlich, sich seinen Spuckschutz selber zu bauen. Anleitungen finden Sie hierzu bei YouTube oder auch in verschiedenen Internetforen. Oder Sie bestellen eine vorgefertigte Plexiglasscheibe und befestigen diese selbst in Ihrem Verkaufsraum.

Auch hier gibt es verschiedene Aufstellmöglichkeiten, von der Decke abhängen oder eine Befestigung auf Ihrem Tresen – entsprechend Ihrer handwerklichen Fähigkeiten, denn die sind beim Selbstbau definitiv von Nöten.

Was Sie sonst noch interessieren könnte?!

In Zeiten von Corona wächst die Unsicherheit und jeder von uns stellt sich immer mehr Fragen. Auch wir haben nicht alle Antworten – leider. Trotzdem möchten wir Ihnen hier noch weitere Informationen zum Thema Spuckschutz zur Verfügung stellen.


Wie wird ein Spuckschutz noch genannt?

Diese Sicherheitsabtrennungen werden oft auch als Spuckschutzscheiben, Hygienescheiben oder Niesschutz bezeichnet.

Aus welchem Material ist ein Spuckschutz meist gemacht?

Gängige Materialen sind Echtglas sowie Acryl- oder Plexiglas.

Kann man auch Sonderanfertigungen kaufen?

Ja, die meisten Anbieter von Schutzglasscheiben fertigen auch Scheiben mit Sonderabmessungen an. Hier kann die Lieferung allerdings etwas mehr Zeit in Anspruch nehmen.

Ist ein Spuckschutz verpflichtend?

Gemäß des Arbeitnehmerschutzgesetztes sollten Sie auf einen Schutz für Ihre Angestellten achten. Auch zur Eindämmung der Infektionsgefahr ist dringend zum Einbau von Schutzvorrichtungen geraten.


Kommentieren Sie...

Sie wollen Ihre Erfahrungen mit Spuckschutzscheiben teilen?
Oder wurden Ihre Fragen noch nicht beantwortet?

Dann nutzen Sie einfach die Kommentarfunktion unter diesem Artikel. Wir freuen uns über neue Fragen oder Ihre Erfahrungsberichte und reagieren so schnell wie möglich!

Fazit zu Spuckschutz

Spuckschutzscheiben können einen wertvollen Beitrag zum Schutz Ihrer Gesundheit darstellen. Bei regelmäßiger und sachgemäßer Reinigung mit Hilfe von Desinfektionsmitteln kann die Infektionsgefahr minimiert werden.

Sie schützen sich und Ihre Gesundheit vor der Übertragung der Viren durch eine Tröpfcheninfektion. Das sollte Ihnen Ihre Gesundheit wert sein.


Quellen

HINTERLASSEN SIE IHRE ERFAHRUNGEN

Please enter your comment!
Please enter your name here