GesundheitVier neue Fol...

Vier neue Folgen „Hartes Deutschland – Leben im Brennpunkt“

München (ots) –

– Bryan lebt zusammen mit seiner Mutter obdachlos in Kiel
– Die 22-jährige Eva wird nach der Geburt ihres Kindes wieder rückfällig

Nah dran und mittendrin – ungeschönt, aber respektvoll. Seit fünf Jahren begleitet SPIEGEL TV Menschen, die mit Armut, Obdachlosigkeit und Drogenabhängigkeit kämpfen. In den Langzeitreportagen wird der Alltag von Obdachlosen und Suchtkranken, sowie die Arbeit von Helfern in den härtesten Drogenszenen Deutschlands, speziell in Frankfurt, Kiel, Hamburg und Leipzig dokumentiert. Ausgestrahlt werden die vier neuen Episoden ab dem 23. November 2023, immer donnerstags um 20:15 Uhr.

Die 24-jährige Kuro kämpft mit den prekären Lebensumständen von Geldnot und Suchtdruck, seit knapp sieben Jahren behauptet sie sich im harten Alltag des Frankfurter Bahnhofsviertels. Trotz steigender Spannungen und einer zunehmend aggressiven Stimmung möchte die Heroin- und Crackabhängige das Viertel nicht verlassen.

Kiel war einst für seine Werften und Segelsportzentren berühmt, heute hadern viele Einwohner mit wirtschaftlichen Herausforderungen und sozialer Bedürftigkeit. So wie der 19-jährige Bryan und seine 41-jährige Mutter Steffi. Beide leben auf der Straße und halten sich gemeinsam im Stadtteil Gaarden auf, welcher von sozialen Problemen geprägt ist. Ihr Alltag wird nahezu ausschließlich von der Beschaffung und dem Gebrauch von Heroin, Kokain und Alkohol bestimmt.

Seit Jahren sind die Straßen Hamburgs das Zuhause der 52-jährigen Inge. Sie leidet durch ihre Drogenabhängigkeit an den gesundheitlichen Folgen. Auch der Hoffnungsschimmer, als ihre Freundin Jacky aus einer Haftstrafe wieder auf die Reeperbahn zurückkehrt, hält nicht lange an. Es kommt zum heftigen Streit zwischen den beiden und Inge bleibt allein auf der Reeperbahn zurück.

Nach der Geburt ihres Kindes möchte die 22-jährige Eva das Leipziger Bahnhofsviertel meiden, doch schon nach kurzer Zeit wird sie wieder rückfällig. Deswegen gibt sie ihren Sohn freiwillig in die Obhut des Jugendamts. Sie landet wieder auf der Straße und ein neuer Freund macht ihr zwar Hoffnung, doch auch er hat ein Suchtproblem.

Produziert wird das Format von der SPIEGEL TV GmbH.

Über „Hartes Deutschland – Leben im Brennpunkt“:

Zwischen Hoffnung und Perspektivlosigkeit, Lichtblicken und Schattenseiten: Seit mehreren Jahren begleitet SPIEGEL TV suchtkranke und obdachlose Menschen in Hamburg, Leipzig, Kiel und im Frankfurter Bahnhofsviertel. Das Leben auf der Straße, außerhalb der „normalen“ Gesellschaft ist für sie eine harte Prüfung. Die Protagonisten und Protagonistinnen vertrauen den Journalisten ihre Geschichten an und berichten mit großer Offenheit über ihre Gefühle, ihre Ängste und ihre Träume.

Pressekontakt:
RTLZWEI
Charlotte Teigelkamp
089 – 641856940
[email protected]
unternehmen.rtl2.de
Original-Content von: RTLZWEI, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots

Exclusive content

- Advertisement -

Latest article

More article

- Advertisement -