Verfärbungen durch Nagelpilz an Finger- und Fußnägeln sind nicht nur unschön, sondern können im schlimmsten Fall zur kompletten Ablösung des Nagels und zu einer weiteren Ausbreitung des Befahls führen.

Umso wichtiger ist es, ein effektives Mittel gegen Nagelpilz zu finden, welches zuverlässig Nagelpilz bekämpft. Wir haben verschiedene Mittel gegen Nagelpilz getestet und zeigen Ihnen in unserem großen Vergleichstest welches Mittel und welche Darreichungsform sich tatsächlich gegen Nagelpilz eignen.

Nagelpilz – Eine wahre Geduldsprobe

mittel gegen nagelpilz nagelpilzmittel test günstig tabletten

Was ist Nagelpilz überhaupt? Nagelpilz ist äußerlich an brüchigen, weißlich bis gelblich verfärbten Nägeln erkennbar, die Nägel sind zudem oftmals auch in der Substanz und Form verändert.

Fast jeder achte Erwachsene ist in Deutschland von Nagelpilz betroffen, wobei aber bei weitem nicht jeder Erkrankte den Pilz mit einem Mittel gegen Nagelpilz auch entsprechend behandelt. Hiermit schaden Sie sich jedoch nicht nur selbst, sondern auch Ihrem Umfeld, denn Nagelpilz ist hoch anstecken.

Ausgelöst wird Nagelpilz – auch bekannt unter dem Fachbegriff Onychomykose – durch unterschiedliche Erreger, welche aus der Umgebung aufgenommen werden. Die häufigste Ursache sind etwa Hefepilze der Candida-Familie.

Bei der Behandlung selbst ist viel Geduld gefragt, denn sie kann mehrere Monate dauern. Wer zu früh abbricht, riskiert schnell einen erneuten Ausbruch des Pilzes.

Überblick – Mittel gegen Nagelpilz

Zur Behandlung von Nagelpilz eignen sich verschiedene Therapieformen. Hierbei wird zwischen zwei Arten unterschieden. Der äußeren (topischen) Anwendung und der innerlichen (systematischen) Behandlung.

Beide Behandlungsformen arbeiten mit verschiedenen Darreichungsformen die wiederum mit unterschiedlichen Wirkstoffen arbeiten:

Wir haben für Sie alle Informationen zusammengefasst und geben Ihnen einen Überblick über die aktuellen Möglichkeiten bei der Behandlung von Nagelpilz.


Zu den Behandlungsformen

Zu den Darreichungsformen

Zu den Wirstoffen

Direkt zum Ergebnis


Ratgeber – Das beste Mittel gegen Nagelpilz finden

mittel gegen nagelpilz nagelpilzmittel ratgeber kaufen bestes mittel gegen nagelpilz

Die Wahl des besten Nagelpilzmittels hängt von verschiedenen Faktoren ab wie beispielsweise das Stadium oder der Schweregrad der Erkrankung.

So bietet jede Behandlungs- und Darreichungsform sowie der jeweilige Wirkstoff verschiedene Vor- und Nachteile.

Behandlungsformen – Äußere oder innere Anwendung

mittel gegen nagelpilz nagelpilzmittel außen innen tabletten creme spray nagellack lack

Bei der Therapie einer Nagelpilzinfektion kommen verschiedene Präparate als Mittel gegen Nagelpilz zum Einsatz, wobei immer zwischen zwei möglichen Behandlungsformen unterschieden wird, der äußeren und der inneren Behandlung:

Doch wie werden diese genau unterschieden und wann kommen sie jeweils zum Einsatz

Direkt zum Ergebnis – Welche Behandlungsform eigenet sich besonders gut?

Äußere (topische) Behandlung

Bei dieser Behandlung wird meist örtlich mit antimykotischem Mitteln wie etwa einem Nagellack oder einem Spray gearbeitet. Aber auch die schonende Entfernung des kompletten Nagels zählt zu den äußeren Therapieformen.

Die äußere Behandlung eignet sich bei leichten bis hin zu mittelstarken Infektionen. Die entsprechenden Mittel enthalten ein Breitspektrum-Antipilzmittel, welches gegen möglichst viele Erreger wirkt.

Vor der ersten Behandlung empfiehlt es sich die Nägel mit einer Nagelfeile anzuschleifen, so zieht der Wirkstoff deutlich besser ein.

Die Therapiedauer hängt von dem Ausmaß der Pilzinfektion ab und dauert solange an, bis ein neuer gesunder Nagel nachgewachsen ist, was einer Zeitspanne von mehreren Wochen bis Monaten entspricht.

Nebenwirkungen sind bei äußerlichen Behandlungen möglich, jedoch sehr selten.

Innere (systematische) Behandlung

Wenn die Pilzsporen bereits tief in den Nagel vorgedrungen sind und wenn äußere Therapieversuche erfolglos blieben, bietet sich eine innerliche (systematische) Therapie in Form von Kapseln oder Tabletten mit den Wirkstoffen Fluconazol, Terbinafin oder Itraconazol an.

Eine begleitende äußerliche Behandlung unterstütz den Heilungsprozess.


Behandlungsform – In Kürze…

In den meisten Fällen ist eine äußere Behandlung des Nagelpilz völlig ausreichend.

Lediglich in besonders schweren und fortgeschrittenen Fällen wird zur systematischen Behandlung geraten.

Um solche schweren Fälle zu vermeiden, raten Experten jedem zu einer frühzeitigen Behandlung einer Mykose.


Verschiedene Darreichungsformen

mittel gegen nagelpilz nagelpilzmittel creme tabletten öl lack nagellack salbe spray

Um einem Nagelpilz zu Leibe zu rücken gibt es eine Vielzahl von Mitteln. Genau so gibt es aber auch verschiedene Darreichungsformen in denen diese Mittel kommen.

Zur genauen Erläuterung möchten wir Ihnen die verschiedenen Formen Therapie mit einem Mittel gegen Nagelpilz aufführen. Auch hier wird natürlich unterschieden zwischen äußerer und innerer Behandlung.

Direkt zum Ergebnis – Welche Darreichungsform eigenet sich besonders gut?

Darreichungsformen bei äußerer Behandlung

  • Anti-Pilz-Nagellacke

    Anti-Pilz-Nagellacke sind wohl die am meisten verbreitete Form der Therapie von Nagelpilz.

    • Vorgehen: Vor dem Auftragen wird der befallene Nagel geschnitten und ordentlich abgefeilt. Anschließend wird der farblose Nagellack auf den betroffenen Nagel aufgetragen.

      Diese Behandlung muss über einen Zeitraum von mehreren Wochen oder Monaten regelmäßig wiederholt werden.

  • Nagelpilz-Creme

    Spezielle Behandlungs-Sets, bestehend aus einer Creme und einem Spatel zielen darauf ab, den erkrankten Nagel nach und nach aufzulösen und anschließend zu entfernen.

    Die Cremes enthalten meist eine Kombination aus Harnstoff (Urea), welcher den Nagel aufweicht und den Wirkstoff Bifonazol, welcher gegen Pilze wirkt.

    • Vorgehen: Vor der Behandlung mit einer Creme wird der erkrankte Nagel zehn Minuten in lauwarmem Wasser eingeweicht und anschließend getrocknet. Im Anschluss wird zuerst die Urea-Creme aufgetragen und der Nagel 24 Stunden mit einem Pflaster geschützt. Nach Ablauf dieser Zeit folgt ein erneutes lauwarmes Bad.

      Der nun aufgeweichte Nagel bzw. die aufgelöste Nagelschicht wird mit dem beiliegenden Spatel abgelöst, erneut eingecremt und nochmals mit einem Pflaster abgedeckt.

      Diese Schritte werden 2 Wochen lang wiederholt. Im Laufe der Zeit verschwindet so der komplette infizierte Nagelbereich.  Die drunterliegende Haut wird anschließend für vier Wochen regelmäßig mit der Bifonazol-Creme eingecremt, was einem erneuten Pilz-Ausbruch vorbeugt.

  • Nagelpilz-Spray:

    Nagelpilz-Sprays sind besonders einfach und effektiv in ihrer Anwendung. Sie eignen sich insbesondere bei Pilzbefall, welcher nicht mehr als ein Drittel des Nagels betrifft. Die rezeptfreien Sprays enthalten unterschiedliche Wirkstoffe, welche jedoch allesamt pilzabtötend wirken.

    • Vorgehen: Nagelpilz Sprays sind in der Anwendung wohlmöglich die einfachsten. So sollten Sie das Spray in einem Abstand von 15-30cm auf die betroffene Stelle sprühen und 5-10 Minuten einwirken lassen.

      Dieser Vorgang wird morgens und Abends wiederholt bis der Nagelpilz beseitigt ist.

  • Nagelpilz-Tinktur

    Eine Nagelpilz-Tinktur enthält pilzabtötende Stoffe wie etwa Bifonazol, Ciclopirox oder Miconazol, welche den Pilz in seiner Vermehrung hemmen.

    Andere Präparate enthalten Tavaborol, welches die Proteinsynthese im Stoffwechsel der Pilze angreift.

    • Vorgehen: Eine Nagelpilz-Tinktur wird zwei- bis dreimal täglich auf den betroffenen Nagel aufgetragen und bildet einen festen Film auf dem Nagel. Vor jeder Behandlung muss diese Schicht mit einem Nagellackentferner wieder entfernt werden.

  • Nagelpilz-Öl

    Nagelpilz-Öl enthält ebenfalls pilzabtötende Extrakte und pflegende Inhaltsstoffe, welche das Nachwachsen eines gesunden Nagels fördern sollen. Pflanzliche Öle enthalten natürliche Wirkstoffe und ätherische Öle, daneben stehen medizinische Anti-Pilz-Öle mit medizinischen Anti-Fugalen-Eigenschaften.

    • Vorgehen: Auch hier reicht es 1 Tropfen des Nagelöls morgens und abends auf die betroffene Stelle zu träufeln und zu verteilen.

Jede Behandlung für sich genommen bringt Ihnen dabei entsprechende Vor-, aber auch Nachteile:

Form Vorteile Nachteile
Nagelpilz-Nagellack Große Auswahl an Produkten Langwierige Behandlungsdauer
Behandelt nur den Nagel nicht die umliegende Haut
Nagelpilz-Creme Große Produktvielfalt
Behandeln auch umliegende Haut
Wirkung bei starkem Nagelpilz oftmals nicht stark genug
Teilweise unschöner Ablöseprozess
Aufwendige Anwendung
Nagelpilz-Spray Sehr einfache Anwendung
Leichte Dosierung
Der feine Sprühnebel legt sich besonders gut in alle Schichten des erkrankten Nagels
Eignet sich auch für Personen mit eingeschränkter Mobilität
Nicht geeignet für tiefsitzenden oder sehr schwerwiegenden Pilz
Nagelpilz-Tinktur Zieht schnell in den Nagel ein
Auch als Naturprodukt möglich
Aufwendige Anwendung
Langwierige Behandlungsdauer
Nagelpilz-Öl Große Auswahl an Produkten
Besonders schonende Behandlung
Gute Verträglichkeit
Das umliegende Gewebe kann mitbehandelt werden
Langer Behandlungsprozess

Darreichungsformen bei innerer Behandlung

Die innere bzw. systematische Behandlung eines Nagelpilz ist nur möglich in Form von Tabletten.

  • Nagelpilz Tabletten

    Nagelpilz Tabletten sind das letzte Mittel zu dem ein Mediziner bei der Behandlung von Nagelpilz greift.

    Sie kommen erst zum Einsatz wenn eine reine äußere Behandlung nicht mehr ausreicht. Und auch dann entscheidet der Arzt anhand des Härtegrades der Infektion ob tatsächlich Tabletten zum Einsatz kommen.

    Zusätzlich ist es bei bestimmten Erregern sinnvoll eine systematische Therapie mit Tabletten einzugehen. Diese Erreger kommen aber in der Regel eher selten vor.

    • Vorgehen: Die genaue Vorgehensweise richtet sich natürlich nach den jeweiligen Arzneimittel. In der Regel werden Tabletten gegen Nagelpilz aber täglich über einen Zeitraum von nicht mehr als 4 Monaten eingenommen.

Form Vorteile Nachteile
Nagelpilz-Tabletten Sehr hoher Wirkungsgrad
Einfache Einnahme
Muss zusätzlich zur topischen Therapie genutzt werden (wirkt nicht allein)
Kann schwere Nebenwirkungen mit sich bringen
Verschreibungspflichtig


Darreichungsformen – In Kürze…

Als Darreichungsform für Mittel gegen Nagelpilz eigenen sich besonders Sprays und Öle, da diese einfach in der Anwendung sind, eine gute Wirksamkeit aufweisen und sehr schonend arbeiten.

Gerade von Tabletten wird abgeraten, da diese einige Nebenwirkungen hervorrufen können. Sie werden erst bei besonderer schwere der Infektion angewandt. Und auch dann müssen sie von einem Arzt verschrieben werden.


Die Wirkstoffe

mittel gegen nagelpilz nagelpilzmittel wirkstoffe test bewertung

Auch wenn es um die Wirkstoffe der Mittel gegen Nagelpilz geht, wird unterschieden zwischen der äußeren und inneren Behandlung. So kommen bei der innerlichen (systematischen) Behandlung völlig andere Wirkstoffe zum Einsatz als bei der äußeren (topischen) Behandlung.

Doch welche Wirkstoffe sind das? Und wo liegen die jeweiligen Vor- sowie Nachteile?

Direkt zum Ergebnis – Welche Wirkstoffe eignen sich besonders gut?

Wirkstoffe bei äußerer Behandlung

Bei der äußeren (topischen) Behandlung mit einem Mittel gegen Nagelpilz kommen häufig die Wirkstoffe Urea, Bifonazol, Ciclopirox, Amorolfin oder Teebaumöl zum Einsatz.

Erfahrungsgemäß fährt man zu Beginn einer Behandlung mit dem Wirkstoff Urea besonders gut. Er findet als ein wirkungsvoller und gut verträglicher Inhaltsstoff sehr oft Verwendung und weist ein sehr gutes Nutzen-/Risikoverhältnis auf. Die Vorteile dominieren die Nachteile ganz klar.

  • Urea
    Urea ist ein körpereigener Stoff. In einem Anti-Pilz-Mittel weicht er den erkrankten Nagel auf und fördert das spätere Abtragen.
  • Bifonazol
    Das Breitband-Antimykotikum Bifonazol wirkt gegen besonders viele Pilzsporen, besitzt eine lange Verweilzeit und wirkt somit besonders lange auf dem Nagel. Es kommt häufig in Anti-Pilz-Cremes zur Verwendung und eignet sich ebenfalls für Diabetiker.
  • Ciclopirox
    Auch Ciclopirox ist ein Breitbandantimykotikum, welches gegen fast alle bekannten Nagelpilzerreger wirkt. Im Gegensatz zu vielen anderen Wirkstoffen greift Ciclopirox den Pilz von innen, anstatt von außen an.
  • Amorolfin
    Der Wirkstoff Amorolfin in einem Nagelpilzmittel findet sich besonders oft in wasserlöslichen Anti-Pilz-Nagellacken. Er zerstört die Zellhülle des Pilzes und tötet ihn hierdurch ab. Amorolfin wirkt dabei besonders effektiv und nachhaltig.
  • Teebaumöl
    Teebaumöl ist nicht nur bei unreiner Haut, sondern auch bei der Bekämpfung von Nagelpilz gern gesehen. Der beliebte Wirkstoff aus der Natur kommt in Ölen und Tinkturen zum Einsatz. Die enthaltenen Terpenen hemmen das Pilzwachstum, wirken entzündungshemmend und antiseptisch.

Die Vor- und Nachteile dieser Wirkstoffe als Mittel gegen Nagelpilz möchten wir Ihnen folgend erläutern:

Wirkstoff Vorteile Nachteile
Urea Sehr gute Verträglichkeit
Hohe Wirksamkeit & großes Einsatzgebiet
Weicht den Nagel auf und dringt somit auch in die tiefen Nagelschichten
Auch für Diabetiker geeignet
Entfaltet seine volle Wirkung in Zusammenarbeit mit anderen Wirkstoffen wie speziellen Ölen
Bifonazol Großes Einsatzgebiet
Lange Verweilzeit
Auch für Diabetiker geeignet
Mögliche Nebenwirkungen
Ciclopirox Wirkt auch bei Pilzsporen, was das Risiko der Neu Infektionen senkt Sehr lange Anwendungsdauer
Mögliche Nebenwirkungen
Amorolfin Wirkt effektiv und nachhaltig Für Diabetiker nicht geeignet
Mögliche Nebenwirkungen
Teebaumöl Besonders gut verträglich
Für Diabetiker geeignet
Wirkung auf Nagelpilz nicht final durch Studien belegt

Oft kommen auch Öle zum Einsatz wie beispielsweise Rizinusöl und Nelkenöl.

Bei der systematischen Behandlung finden sich hingegen meist andere Wirkstoffe.

Wirkstoffe bei innerer Behandlung

Bei einer systematischen Therapie Form (innere Behandlung) kommen vor allem Tabletten zum Einsatz. Diese enthalten andere Wirkstoffe als es die Mittel zur äußeren Behandlung.

  • Fluconazol:
    Der Wirkstoff Fluconazol wird sowohl zur Behandlung, als auch zur Vorbeugung von Pilzinfektionen verwendet. Der Stoff hemmt die sogenannte 14-alpha-Demethylase der Pilze, was schlussendlich dazu führt, dass Pilze an Membrandefekten verenden.
  • Terbinafin:
    Terbinafin hemmt die Produktion von Ergosterol in Pilzzellen. Aufgrund des daraus resultierenden Ergosterolmangels in der Zellmemran wird das Pilzwachstum gehemmt bzw. sterben vorhandene Pilze ab.
  • Itraconazol:
    Der Stoff Itraconazol gehört zur Familie der Imidazole und Triazole. Er hemmt das Pilzwachstum und die Pilzvermehrung sehr effizient und nachhaltig.

Die Vor- und Nachteile bei systematisch angewandten Wirkstoffen, sind realtiv ähnlich:

Wirkstoff Vorteile Nachteile
Fluconazol
Terbinafin
Itraconazol
Besitzen bei oraler Einnahme einen sehr hohen Wirkungsgrad gegen Pilzerkrankungen Schwere Nebenwirkungen möglich
Eine Bandbreite von Wechselwirkungen
Keine Verwendung in Schwangerschaft un Stillzeit


Wirkstoffe – In Kürze…

Bei den Wirkstoffen stechen vor allem die natürlichen hervor. Sie punkten durch ihre Wirksamkeit und die besonders gute Verträglichkeit.

Eine Mischung aus Urea und verschiedenen Ölen scheint den besten Erfolg mit den wenigsten Nebenwirkungen zu geben.


Ergebnis – Das beste Mittel gegen Nagelpilz

mittel gegen nagelpilz nagelpilzmittel das beste mittel test preisvergleich

Wie Sie sehen können führen viele Mittel mit entsprechender Behandlungsdauer zum gewünschten Erfolg. Welches jetzt für Sie das beste ist bleibt Ihnen überlassen.

Auf 3 Aspekte wollen wir aber nochmals hinweisen, weil diese besonders wichtig sind zu verstehen:

  • Nagelpilz geht NICHT von alleine Weg!
  • Fangen Sie so früh mit einer Behandlung an wie es geht!
  • In den allermeisten Fällen reicht eine äußere Behandlung!

Unter Berücksichtigung aller vorangegangenen Informationen können wir folgendes nur empfehlen:


Ergebnis – In Kürze…

Es sollte immer erst begonnen werden mit einer äußeren Behandlungsform.

Als Darreichungsform erweist sich ein Spray als optimal geeignet, denn diese sind schnell und einfach in der Anwendung. Zusätzlich erreichen die Wirkstoffe durch den Sprühnebel eines Sprays auch die letzten infizierten Ecken.

Als besonders schonende und effektive Alternative gegen Nagelpilz sollten Sie eine Mischung aus Urea und verschiedenen Ölen nutzen.


Anzeige

Für weitere und ausführlichere Informationen geht es hier zum
Produktcheck von Fungustan

Wichtig – Nagelpilz früh erkennen

mittel gegen nagelpilz nagelpilzmittel früh erkennen anwendung wann

Wie bereits erwähnt ist es für eine erfolgreiche Therapie mit einem Mittel gegen Nagelpilz äußerst wichtig, die Behandlung nicht unnötig hinauszuzögern und schnell zu handeln.

Damit Sie besonders frühzeitig erkennen können, ob bei Ihren Fuß- und Fingernägeln etwas im Argen ist verraten Ihnen die ersten Symptome von Nagelpilz schnell, ob eine Pilzerkrankung vorliegt. So verändert sich beispielweise bei Nagelpilz als erstes die Nagelspitze. Sie verfärbt sich gelblich, bräunlich oder sogar leicht bläulich. Diese Verfärbungen können so gering ausfallen, dass sie von vielen Personen schnell übersehen werden.

Falls Sie weitere detaillierte Informationen über die ersten Symptome von Nagelpilz wünschen, hilft Ihnen unser Artikel zum Thema „Nagelpilz “ weiter.

Schwere Nebenwirkungen bei systematischer Therapie

Eine andere Form der Anti-Pilz-Behandlung ist die innerliche, systematische Therapie mit einem Nagelpilzmittel. Hier wird der Pilz nicht an Ort und Stelle, sondern „von innen heraus“ in Form von Tabletten oder Kapseln behandelt.

Die Medikamente sind in aller Regel rezeptpflichtig und wirken im Gegensatz zur lokalen Therapie nicht nur an dem erkrankten Nagel, sondern im ganzen Körper.

Dieser Punkt ist es, welcher die systematische Therapie mit einem Mittel gegen Nagelpilz nicht bedingungslos empfehlenswert macht. Denn die Anti-Pilz-Wirkstoffe, welche sich im gesamten Körper ausbreiten, können zu schweren Nebenwirkungen führen und sich negativ auf Organe wie Leber, Knochenmark oder Haut auswirken. Weitere mögliche Begleiterscheinungen sind daneben:

  • Appetitverlust & Müdigkeit
  • Gelb verfärbte Augen
  • Übelkeit und Hautprobleme
  • Hell verfärbter Stuhlgang
  • Dunkler Urin
  • Blutungen

Eine medikamentöse Therapie mit einem Mittel gegen Nagelpilz ist daher immer vorab mit einem Arzt zu besprechen, welcher die passenden Medikamente dann auch entsprechend verordnen wird.

Vorsicht vor wirkungslosen Mitteln

Leider gibt es auf dem Markt der natürlichen Mittel gegen Nagelpilz immer wieder schwarze Schafe. Diese arbeiten mit gefälschten Bewertungen, Fake Experten und wirkungslosen Präparaten.

Wir haben ein paar von diesen Präparaten bereits einem unserer Produktchecks unterzogen:

Deshalb ist Vorsicht geboten und wir empfehlen immer zweimal hinzuschauen. Denn oftmals können Sie – mit ein wenig Hintergrundwissen – schon an den Inhaltsstoffen erkennen ob es sich um ein effektives oder ein wirkungsloses Präparat handelt.

Wir hoffen wir konnten Ihnen mit diesem Ratgeber benötigtes Hintergrundwissen vermitteln, sodass Sie in Zukunft kein Geld für völlig nutzlose Präparate zum Fenster rausschmeißen müssen.

Mittel gegen Nagelpilz kaufen – Aber wo?

mittel gegen nagelpilz nagelpilzmittel kaufen preis preisvergleich

Je nachdem, ob Sie ein rezeptpflichtiges oder ein frei verkäufliches Nagelpilzmittel suchen, finden Sie passende Produkte in örtlichen Apotheken, Online-Apotheken oder in diversen Online-Shops.

Wie unser Artikel gezeigt hat muss es dabei nicht immer das teure Apothekenprodukt sein. Wird die Mykose früh genug erkannt so kann sie auch mit weniger nebenwirkungsreichen Mitteln effektiv behandelt werden. 

Was Sie sonst noch interessen könnte?!

Wir hoffen, unser Beitrag konnte Ihnen eine Kaufberatung für ein passendes Mittel gegen Nagelpilz an die Hand geben. Für weitere Informationen über die diversen Mittel gegen Nagelpilz steht Ihnen unser Nachfolgender FAQ-Bereich zur Verfügung.


Welche Mittel können Sie in Schwangerschaft und Stillzeit verwenden?

Während der Schwangerschaft empfiehlt es sich immer, vor dem Kauf eines Mittels gegen Nagelpilz Rücksprache mit einem Arzt oder Apotheker zu halten. Die Behandlung sollte dabei lokal und nicht systematisch mit einem Mittel gegen Nagelpilz erfolgen.

Kann Urin als Mittel gegen Nagelpilz verwendet werden?

Nein, denn der Harnstoff Urea als Mittel gegen Nagelpilz weicht zwar einen erkrankten Nagel auf; Urin alleine bewirkt diesen Effekt jedoch nicht. Daher ist von dieser Methode Abstand zu nehmen.

Wann sollten Sie zu Tabletten greifen?

Tabletten gegen Nagelpilz als Nagelpilzmittel sind rezeptpflichtig. Aufgrund der vielen möglichen Nebenwirkungen kommen Sie erst dann in Betracht, wenn eine äußere Therapie gescheitert ist oder es sich um einen sehr hartnäckigen oder chronischen Pilz handelt.

Sind Mittel gegen Nagelpilz auch für Kinder geeignet?

Ein mögliches Mittel gegen Nagelpilz, welcher auch für Kinder geeignet ist, ist Bifonazol. Vorrausetzung hierfür ist allerdings, dass die Behandlung äußerlich erfolgt. Anti-Pilz-Tabletten eignet sich für Kinder nicht.

Auch bei der Behandlung von Kindern ist es immer ratsam, sich vorab bei einem Arzt oder Apotheker ausführlich beraten zu lassen.

Gibt es Nagelpilzmittel auch bei Drogerien wie Dm oder Rossmann?

In Drogerien wie dm oder Rossmann werden Sie eher auf Pflegeprodukte für die Füße stoßen als auf Mittel gegen Nagelpilz. Vereinzelt bieten die Shops aber auch Anti-Pilz-Mittel wie etwa bei dm das Produkt „Emcur Nagelpilz-Set“.


Kommentieren Sie...

Sie wollen Ihre Erfahrungen mit Mittel gegen Nagelpilz teilen?
Oder wurden Ihre Fragen noch nicht beantwortet?

Dann nutzen Sie einfach die Kommentarfunktion unter diesem Artikel. Wir freuen uns über neue Fragen oder Ihre Erfahrungsberichte und reagieren so schnell wie möglich!

Unsere Einschätzung – Das beste Mittel gegen Nagelpilz

Nagelpilz ist zwar in den allermeisten Fällen harmlos, bei einem zu späten Therapiebeginn oder einer zu kurzen Behandlungsdauer kann er jedoch schnell chronisch werden. Achten Sie daher darauf, die Behandlung möglichst früh zu beginnen. Erste Frühsymptome sind etwa verfärbte oder verdickte Nägel, leichte Entzündungen oder brüchige, rissige Nägel.

Die äußere Behandlung mit einem Mittel gegen Nagelpilz ist der systematischen Therapie immer vorzuziehen, da sie keine bzw. kaum Nebenwirkungen aufweist und leicht selbst anzuwenden ist.

Als Mittel der Wahl haben sich etwa Mischungen aus Urea und pflegenden Ölen herauskristallisiert. Sie bekämpfen Pilzsporen und sind zudem besonderes soft und pflegend.


Quellen

Anzeige

HINTERLASSEN SIE IHRE ERFAHRUNGEN

Please enter your comment!
Please enter your name here